> > > > > 16.07.2009
Dienstag, 17. September 2019

Montpellier: Daniele Gatti und Orchestre National

Friedensbitte über Marschtritten

Daniele Gattis Programm mit seinem Orchestre National de France beim Radio-France-Festival in Montpellier schien auf den ersten Blick von heterogener Beliebigkeit. Und entbehrte dann aber doch nicht der inneren Folgerichtigkeit. Als Eckwerke bildeten in Montpelliers Corum-Konzertsaal Gabriel Faurés melancholische 'Pavane' von 1887 und Arthur Honeggers düstere 'Symphonie liturgique' von 1946 eine innere Einheit. Dazwischen entsprachen sich der kantable Fluss von Mozarts A-Dur-Klavierkonzert KV 488 und der neoklassische Schwung von Gattis eigenem Divertimento für Oboe, zwei Hörner und Streicher.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Kurt Witterstätter

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Orchestre National de France, Daniele Gatti: Montpellier

Ort: Salle Berlioz / Corum,

Werke von: Gabriel Fauré, Wolfgang Amadeus Mozart, Daniele Gatti, Arthur Honegger

Mitwirkende: Daniele Gatti (Dirigent), Orchestre National de France (Orchester), Menahem Pressler (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Leo Fall: Die Dollarprinzessin - Finale

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich