> > > > > 27.04.2009
Montag, 20. Januar 2020

1 / 6 >

Theater an der Wien: Blick auf den Eisernen Vorhang, Copyright: Paul Ott

Theater an der Wien: Blick auf den Eisernen Vorhang, © Paul Ott

Robert Carsen scheitert an Mozarts 'Mitridate'

Szenische Ideenlosigkeit

Die Gerüchteküche brodelte im Mailand des Jahres 1770: Da komponiert doch tatsächlich ein erst 14-Jähriger, noch dazu deutschsprachiger, Teenager eine opera seria für das Teatro Regio Ducale. Man unterschob dem Vorhaben deshalb auch gleich einmal wenig Aussicht auf Erfolg. Die Proben ließen das abfällige Gerede über das in fünf Monaten entstandene Werk aber bald Verstummen, die Uraufführung am 26. Dezember 1770 entwickelte sich auch zu einem riesigen Erfolg, sodass noch 29 Reprisen folgten. Der junge Mozart hat die Bewährungsprobe auf dem Gebiet der opera seria bravourös bestanden.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Szenische Ideenlosigkeit: Robert Carsen scheitert an Mozarts 'Mitridate'

Ort: Theater an der Wien,

Werke von: Wolfgang Amadeus Mozart

Mitwirkende: Robert Carsen (Inszenierung), Wiener Symphoniker (Orchester), Myrto Papatanasiu (Solist Gesang), Bejun Mehta (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich