> > > > > 19.04.2009
Mittwoch, 23. Oktober 2019

„Rinaldo“ am Ständetheater im Kerzenschein

Wie man in Prag Händel ins rechte Licht setzt

Kaum zu glauben, aber wahr, im Prager Ständetheater, jenem historischen Kleinod auf dessen Brettern Mozarts Welterfolge wie „Don Giovanni“ das Bühnenlicht erblickten, präsentiert das Nationaltheater seinen Beitrag zum Händeljahr ganz ohne modernistischen Schnick Schnack und ist dabei doch alles andere als unmodern und schon gar nicht langweilig.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Boris Michael Gruhl



Kontakt zur Redaktion


Nationaltheater Prag Ständetheater: Händel, Rinaldo

Ort: Nationaltheater,

Werke von: Georg Friedrich Händel

Mitwirkende: Vaclav Luks (Dirigent), Louise Moaty (Inszenierung), Collegium 1704 (Orchester), Marie Fajtová (Solist Gesang), Adam Plachetka (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich