> > > > > 01.12.2009
Donnerstag, 29. September 2022

David Böschs überzeugende erste Operninszenierung

Mut zur Poesie

Ein Dorf irgendwo in Italien in den 50-er oder 60-er Jahren. Der Landstrich ist grau, dürr und ausgetrocknet. Ein schrottreifer Traktor liegt lädiert am Bühnenrand. Die Dorfbewohner sind in ihren staubigen Kleidern so farblos wie die ganze Gegend. Das ist auch kein Wunder, denn man lebt in Zeiten des Krieges. Regelmäßig stürmt irgendein Regiment mit ausgemergelten Soldaten das Dorf. An die Gewalt hat man sich längst gewöhnt. Doch das große Thema menschlicher Existenz, die Liebe, lässt sich auch unter solch widrigen Umständen nicht auslöschen. Jeder in dem Dorf sehnt sich nach ihr, aber jeder, bis auf Nemorino, fürchtet sich auch vor ihrer Glut.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Dr. Michael Bordt



Kontakt zur Redaktion


Donizetti - 'Liebestrank': Bayerische Staatsoper am 1.12.2009

Ort: Bayerische Staatsoper,

Werke von: Gaetano Donizetti

Mitwirkende: Bayerisches Staatsorchester (Orchester), Juraj Valcuha (Solist Gesang), Nino Machaidze (Solist Gesang), Ambrogio Maestri (Solist Gesang), Fabio Maria Capitanucci (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich