> > > > > 04.04.2009
Dienstag, 25. Februar 2020

Ein Klassiker von Sasha Waltz im Radialsystem

Furiose Lebenswelten

Die Arbeit mit dem Raum als Thema, Inspirationsquelle und Bezugspunkt prägt die Produktionen der Choreographin Sasha Waltz, ist zu ihrem Markenzeichen geworden. Die berühmten Tanzstücke im Jüdischen und Neuen Museum aus der Reihe ?Dialoge? sind zum Teil sehr aktuelle Beispiele, von denen sogar Frank-Walter Steinmeier schwärmt. Bereits die 'Travelogue'-Trilogie, deren erster Teil 1993 uraufgeführt wurde und den Welterfolg der Choreographin in Gang setzte, erkundete und erforschte mit den Mitteln des Tanzes Lebensräume und das Leben im Raum. Dieser erste Teil, 'Twenty to eight', ist 2007 neu besetzt worden und nun im Radialsystem V wieder zu sehen: ein zeitgenössisches Ballett, das schon jetzt den Rang eines Klassikers auf der Bühne beanspruchen kann, Repertoire geworden ist, ausverkauft und eindrucksvoll.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Tobias Roth



Kontakt zur Redaktion

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Gaetano Donizetti: String Quartet No.6 in G minor - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich