> > > > > 17.02.2009
Samstag, 22. Januar 2022

Riccardo Chailly dirigiert Bruckner & Mendelssohn

Romantik ohne Pathos

Die desaströse Uraufführung von Bruckners dritter Symphonie am 16. Dezember 1877 ist kein Ruhmesblatt der Wiener Musikgeschichte: Teile der Besucher ergriffen noch während der Aufführung die Flucht und selbst die philharmonischen Orchestermusiker erwiesen sich dem dirigierenden Komponisten gegenüber als nicht unbedingt loyal. Eine Mitschuld an der Misere trug sicherlich auch Bruckner selbst, da er zwar Erfahrung als Chor - nicht aber als Orchesterdirigent hatte, weshalb ihn auch die Leitung seines komplexen, Richard Wagner gewidmeten Werks heillos überforderte. Als Konsequenz dieser Niederlage begann Bruckner - wie so oft - die Partitur zu revidieren und zu kürzen, was auch die Zitate aus ´Tristan´ und den ´Ring´ betraf.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Romantik ohne Pathos: Riccardo Chailly dirigiert Bruckner & Mendelssohn

Ort: Konzerthaus,

Werke von: Anton Bruckner, Felix Mendelssohn Bartholdy

Mitwirkende: Riccardo Chailly (Dirigent), Gewandhausorchester Leipzig (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich