> > > > > 27.09.2008
Donnerstag, 18. August 2022

Howard Shores erste Oper in LA

Wer hat schon Angst vor einer Fliege?

In Paris konnte im Sommer Howard Shores erste Oper The Fly bei der Welturaufführung nicht so richtig überzeugen. Als Koproduktion mit der Los Angeles Opera stand das Werk nun in der Filmstadt am Pacific im Spotlight. Das Publikum im grandiosen Ambiente des Dorothy Chandler Pavilion zeigte sich dem Werk gegenüber weniger kritisch als die Europäer, wahrscheinlich auch, weil die Oper auf zwei Filmklassikern (1958 und1986) mit derselben Thematik basiert. Ein besessener Wissenschaftler – Seth Bundle - versucht seit Jahren in Laborversuchen Objekte und Tiere in einer höheren Schwingungsrate zu veredeln. Beim Versuch, sich selbst von einer Computerkiste in eine andere zu teleportieren, fusioniert der Körper mit einer zufällig eingeflogenen Fliege. Zuerst jubiliert Brandle noch über seine neu gewonnene Energie, wird dann aber schnell zu einem sexsüchtigen Fliegenmonster. Die Journalistin Veronica Quaife, die erst kürzlich seine Geliebte geworden war, verlässt ihn zutiefst besorgt und wendet sich wieder ihrem Chef Stathis Borans zu. Dieser wittert eine gute Story und beobachtet Brundle weiterhin. Während zweier langer Stunden kann man die Verwandlung eines schönen jungen Manns in ein Monster erleben. Nach dem Versuch sich selbst erneut in den wie Backöfen aussehenden Kästen zu transferieren, bleibt nur noch eine unappetitliche Fleischmasse übrig, sein Körper wurde von innen nach außen gedreht. Erlöst wird Brundle nun durch einen Gnadenschuss von Veronica, die schwanger zurückbleibt und an der Rampe stehend, sich zu dem Kind bekennt, das vielleicht auch die Gene der Fliege in sich tragen wird.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Midou Grossmann



Kontakt zur Redaktion


Los Angeles Opera: The Fly

Ort: Dorothy Chandler Pavilion,

Mitwirkende: Plácido Domingo (Dirigent), Ruxandra Donose (Solist Gesang), Gary Lehmann (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich