> > > > > 05.11.2008
Mittwoch, 23. September 2020

René Jacobs

Das FBO unter René Jacobs mit Mozart

Treue Exegeten

Man ergänze folgenden Satz: Das Freiburger Barockorchester unter René Jacobs spielt...? Richtig. Mozart. Über die Vorhersehbarkeit des gestrigen Programms im Freiburger Konzerthaus zu spotten, wäre bei der hohen Klasse der Interpretationen allerdings einigermaßen unangebracht gewesen. Auch dass der Schwerpunkt auf Wolfgang Amadé Mozarts Spätwerk lag, genauer den Sinfonien Nr. 39 in Es-Dur KV 543 und Nr. 40 in g-Moll KV 550, ließ freudige Erwartung aufkommen, da man Nr. 38 in D-Dur KV 504 und Nr. 41 in C-Dur KV 551 mit Jacobs und dem FBO bereits von CD kennt (und schätzt).

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Aron Sayed

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Sonderkonzert: Sonderkonzert

Ort: Konzerthaus,

Werke von: Wolfgang Amadeus Mozart

Mitwirkende: René Jacobs (Dirigent), Freiburger Barockorchester (Orchester), Gottfried von der Goltz (Solist Instr.)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Schumann: 6 Fantasien für Klavier op. 36 - Am Abend im Dom - Adagio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich