> > > > > 28.08.2008
Mittwoch, 26. Februar 2020

Trisha Brown bei TANZ IM AUGUST in Berlin

Erinnerungen im Abendlicht

20 Jahre Tanz im August. Das Jubiläumsfestival ist zu Ende gegangen. Stark wie nie zuvor war der Zuschauerandrang. Am Wochenende das grandiose Finale nach 130 Veranstaltungen in 17 Tagen mit 22.000 Besucherinnen und Besuchern, Auslastung 97 %.
20 Jahre, da ist auch Erinnerung angesagt. Ein Blick ins Programm bestätigt, dass keine Gefahr der Verklärung alter Zeiten besteht. Aber um zu verstehen, dass es sich um ein Festival handelt, das ?nicht nur die Veränderungen der Tanzlandschaft seismografisch wahrgenommen, sondern selber Teil solch´ kreativer Veränderung? ist, wie Bernd Wilms, Kurator des Hauptstadtkulturfonds, betont, sind Zitate das Anfangs durchaus angebracht. So passte es gut ins Konzept, dass zum Finale im Hebbeltheater, wo Nele Hertling 1988 das Festival begründete, die amerikanische Choreografin Trisha Brown mit ihrer Company auftrat und vier Stücke aus 30 Jahren präsentierte.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Boris Michael Gruhl



Kontakt zur Redaktion

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Florian Leopold Gaßmann: Opera Arias

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich