> > > > > 25.01.2009
Dienstag, 16. Juli 2019

Vivaldi mit Europa Galante

Mühsamer Punktesieg für die Griechen

Vivaldis 'Ercole sul Termodonte‘, Herkules am Termondon also, erzählt die Geschichte des Kampfes von Herkules und seinen griechischen Gefolgsleuten Theseus, Alkestes und Telamon mit den Amazonen, die von Antiope angeführt werden. Dass der Kampf dann doch nicht ganz so läuft, wie es sich Herkules und Antiope eigentlich gewünscht hätten, liegt an den Verführungen der Liebe: Statt sich auf die Tugend des Krieges zu besinnen, verfallen Theseus, Alkestes und Telamon den schönen und wilden Amazonen. Und auch diese sind von den Männern - sehr zu Antiopes Unbehagen - durchaus fasziniert. Mit einer Doppelhochzeit und einem Friedenschluss endet die Oper denn auch nach gut drei Stunden.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Dr. Michael Bordt

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Vivaldis 'Ercole sul Termodonte': Konzerthaus in Wien am 25.1.2009

Ort: Konzerthaus,

Werke von: Antonio Vivaldi

Mitwirkende: Fabio Biondi (Dirigent), Europa Galante (Orchester), Roberta Invernizzi (Solist Gesang), Emanuela Galli (Solist Gesang), Vivica Genaux (Solist Gesang), Filippo Adami (Solist Gesang), Carlo Allemano (Solist Gesang), Philippe Jaroussky (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Peter Tschaikowsky: String Quartet No.1 op.11 in D major - Finale. Alegro giusto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich