> > > > > 31.01.2009
Sonntag, 22. April 2018

Love and Other Demons feiert Deutschland-Premiere

Von Gabriel García Márquez bis Peter Eötvös

Peter Eötvös (*1944) gehört zu den renommiertesten Opernkomponisten der Gegenwart. Sein letztes Meisterwerk 'Love and Other Demons' schrieb er für das Glyndebourne Festival 2008. Nach dem großen Erfolg, den die dortige Premiere im vergangenen Jahr verzeichnen konnte, sorgte nun auch die deutsche Uraufführung an der Chemnitzer Oper für Standing Ovations.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.


Love and Other Demons
Julia Bauer (Sierva Maria) und Hugo Mallet (Ygnacio) Julia Bauer (Sierva Maria) und Renatus Mészár (Don Toribio) Julia Bauer (Sierva Maria) und Susanne Gasch (Martina Laborde)

Klicken Sie auf ein Bild von Love and Other Demons, um die Fotostrecke zu starten (4 Bilder).

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Toni Hildebrandt



Kontakt zur Redaktion


Love and Other Demons: Oper von Peter Eötvös

Ort: Städtische Theater,

Werke von: Péter Eötvös

Mitwirkende: Dieter Richter (Bühnenbild), Dietrich Hilsdorf (Inszenierung), Robert-Schumann-Philharmonie (Orchester), Renatus Mèszàr (Solist Gesang), Julia Bauer (Solist Gesang)

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ernst Wilhelm Wolf: Aria

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen – jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich