> > > > > 05.08.2008
Freitag, 19. August 2022

Franco Zeffirelli arrangiert Carmen

Kleines Sevilla in großer Arena

Das Wort Inszenierung bei einer Produktion in der Arena di Verona in den Mund zu nehmen verbietet sich auch in diesem Jahr. Was man sieht, sind Arrangements von Auftritten und Abgängen der Solisten und Statisten, von Chormassengeschiebe und Bühnenbildumbauten. Gesungen wird prinzipiell an der Rampe vorne, dabei möglichst zentral positioniert. Auf diese Austauschbarkeit beschränkt sich ‚Regie’ auch im Jahre 2008 beim 86. Festival in der Arena di Verona.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Uwe Schneider



Kontakt zur Redaktion


Bizet: Carmen: Regie: F.Zeffirelli

Ort: Arena di Verona,

Werke von: Georges Bizet

Mitwirkende: Daniel Oren (Dirigent), Franco Zeffirelli (Inszenierung), Orchestra and Chorus of the Arena di Verona (Orchester), Ildiko Komlosi (Solist Gesang), Elena Mosuc (Solist Gesang), Víctor García Sierra (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich