> > > > > 10.05.2009
Donnerstag, 11. August 2022

Haydns 'Orlando' wütet großartig in Berlin

Wie dem Wahnsinn beikommen?

Das Libretto 'Orlando paladino' von Nunziato Porta, das Joseph Haydn 1782 vertonte, brachte dem Komponisten nicht von ungefähr großen Opernruhm ein. So eigentümlich und merkwürdig ist schon allein die Handlung dieses Musiktheaters, das dem Untertitel „eroicomico“ bzw. tragikomisch alle Ehre macht. Der wahnsinnige Orlando, wie Ariost ihn geprägt hat, wird in der Oper mehreren Stufen eines Heilungsversuchs unterworfen, da seine Raserei aus Liebe zur schönen Königin Angelica Menschenleben und gar ganze Reiche mit blindwütiger Zerstörung bedroht. Die Zauberin Alcina, die als schützende Macht vor dem gefährdeten Liebespaar Angelica und Medoro steht, zaubert beharrlich auf Orlando ein; aber die Liebe als das extremste Vermögen des Menschen erzeugt auch den extremsten Wahnsinn, dem nur mit einem Trunk aus dem Fluss Lethe beizukommen ist. Der “Rasende Roland“ hört erst auf, rasend zu sein, wenn er aufhört, Roland zu sein, und seine Liebe qua neurochirurgischem Zaubereingriff mitsamt dem Gedächtnis gelöscht wird. Dieser Vorgang vollzieht sich bei Haydn nicht ohne die Wehmut, dass diese Kur die Liebe vernichten muss.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Tobias Roth



Kontakt zur Redaktion


Orlando paladino: Oper von Joseph Haydn

Ort: Deutsche Staatsoper,

Werke von: Joseph Haydn

Mitwirkende: René Jacobs (Dirigent), Nigel Lowery (Inszenierung), Amir Hosseinpour (Inszenierung), Freiburger Barockorchester (Orchester), Marlis Petersen (Solist Gesang), Sunhae Im (Solist Gesang), Pietro Spagnoli (Solist Gesang), Tom Randle (Solist Gesang), Alexandrina Pendatchanska (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich