> > > > > 20.12.2008
Donnerstag, 2. Dezember 2021

1 / 3 >

Festspielhaus Baden-Baden, Copyright: Patrick Pelster

Festspielhaus Baden-Baden, © Patrick Pelster

Rattle und das OAE mit Berlioz und Schumann

Englischer Farbenzauber

In den Reihen historisch informierter Aufführungspraxis hält sich nun schon recht lange die Meinung, es gebe Musik, die vom Einsatz historischer Instrumente in höherem Maß profitiere als andere. Vor allem französische Musik gilt als Anwärter des größtmöglichen Erfolgs; bei Rameau komme vieles erst zur Geltung, wenn es mit den Instrumenten aufgeführt werde, die damals zur Verfügung gestanden haben, für Bach sei der Unterschied nicht so groß, heißt es etwa.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Tobias Pfleger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Sir Simon Rattle/OAE: Berlioz und Schumann

Ort: Festspielhaus,

Werke von: Hector Berlioz, Robert Schumann

Mitwirkende: Sir Simon Rattle (Dirigent), Orchestra of the Age of Enlightenment (Orchester)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


IMMA

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich