> > > > > 25.06.2008
Mittwoch, 23. Oktober 2019

Ariadne auf Naxos an Covent Garden Opera

Musikalisch gelungene erste Halbzeit

In Christopher Loys ‘Ariadne’ lässt sich kaum mehr erahnen, dass man sich laut Hofmannsthals Libretto im Haus des reichsten Manns von Wien befindet. Nicht nur der (gewollt?) unidiomatische Auftritt des Haushofmeisters Christoph Quest verschleiert, dass die Handlung zur Zeit der Österreichischen Monarchie spielt, Herbert Muraurers Bühnenbilder verlegen die Handlung in die Gegenwart, genauer gesagt in den Keller einer schicken Luxusimmobilie. Ästhetik pur regiert den zweiten Teil, die Diskrepanz zwischen dem mythologischen Stoff und den Komödianten hätte Loy subtiler als durch die Verwendung von Rocker und Discokostüme ausdrücken können. Modernisierungsversuche die fruchtlos bleiben und dem Stück keine neuen Aspekte abgewinnen.     

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Musikalisch gelungene erste Halbzeit : Ariadne auf Naxos an Covent Garden Opera

Ort: Royal Opera Covent Garden,

Werke von: Richard Strauss

Mitwirkende: Mark Elder (Dirigent), Christoph Loy (Inszenierung), Orchestra of the Covent Garden Opera (Orchester), Gillian Keith (Solist Gesang), Deborah Voigt (Solist Gesang), Lance Ryan (Solist Gesang), Thomas Allen (Solist Gesang), Kristine Jepson (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Max Reger: 52 Vorspiele zu evangelischen Chorälen op.67 - Vater unser im Himmelreich

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich