> > > > > 15.03.2008
Montag, 10. August 2020

1 / 6 >

Theater an der Wien: Blick auf den Eisernen Vorhang, Copyright: Paul Ott

Theater an der Wien: Blick auf den Eisernen Vorhang, © Paul Ott

Cherubinis

Kindermord im Polizeistaat

Luigi Cherubinis Auseinandersetzung mit dem Medea-Stoff hat einen durchaus starken Bezug zu Wien: Zwar fand die Uraufführung der Tragedie lyrique 1797 in Paris statt, der Komponist erstellte später eine zweite, italienische Fassung deren Erstaufführung am 6. November 1802 in Wien über die Bühne ging. Vor allem durch Maria Callas? Erfolge in der zweiten Version wurde die Französische weitgehend verdrängt. Für diese weniger Populäre ?sie liegt seit kurzem auch in einer kritischen Neuausgabe vor- entschied man sich nun im Theater an der Wien.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Kindermord im Polizeistaat: Cherubinis "Medée" im Theater an der Wien

Ort: Theater an der Wien,

Werke von: Luigi Cherubini

Mitwirkende: Fabio Luisi (Dirigent), Wiener Symphoniker (Orchester), Henriette Bonde-Hansen (Solist Gesang), Zoran Todorovich (Solist Gesang), Iano Tamar (Solist Gesang), Olaf Bär (Solist Gesang), Birgit Remmert (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Pietro Antonio Cesti: La Dori

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Edlira Priftuli im Portrait "Musikalisch praktizierte Ökumene"
Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich