> > > > > 19.05.2008
Donnerstag, 8. Dezember 2022

Die kahlgeschorene Bühne als Denkraum

Nahezu zweieinhalb Stunden zog das grausame Geschehen die Zuhörer in den Bann. Hans Werner Henzes ‘Die Bassariden’, die selbst Dimensionen von Richard Strauss’ ‘Elektra’ sprengt, hielten in Anwesenheit des Komponisten Einzug in die Bayerische Staatsoper. Gespielt wurde die Urfassung mit dem üblicherweise gestrichenen Intermezzo ‘Das Urteil der Kalliope’, das hier als Satyrspiel erschien. Aktueller Bezugspunkt dieses antiken Opernthrillers ist das Phänomen der Massenhysterie und des Massenwahns. Die Tragödie vom Tod des Pentheus auf den Höhen des Kytheron (Text nach Euripides) gleicht einem wüsten Ritual von Befreiung und mörderischer Ekstase. Alle Ordnung wird hier niedergerissen und selbst der König verführt, so dass er der Revolte der Sinne zum Opfer fällt.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Prof. Egon Bezold



Kontakt zur Redaktion


Die Bassariden: Hans Werner Henze

Ort: Bayerische Staatsoper,

Werke von: Hans Werner Henze

Mitwirkende: Marc Albrecht (Dirigent), Christoph Loy (Inszenierung), Bayerisches Staatsorchester (Orchester), Nikolai Schukoff (Solist Gesang), Michael Volle (Solist Gesang), Gabriele Schnaut (Solist Gesang), Sami Luttinen (Solist Gesang), Christian Rieger (Solist Gesang), Hanna Schwarz (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Camille Saint-Saens: Quartett für Violine, Viola, Violoncello und Klavier E-Dur - Poco andante maestoso - Allegro vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich