> > > > > 01.03.2008
Mittwoch, 23. September 2020

Lisa Batiasvhili spielt Sibelius’ Violinkonzert

Perfektes Zusammenspiel

Seit seiner Ernennung zum Nachfolger Lorin Maazels bei den New York Philharmonics ist der 1967 geborene Alan Gilbert endgültig in die Liga der global players des Musikbusiness aufgestiegen. Liest man seine Biographie so fällt seine Affinität zur Oper auf: Gegenwärtig ist er Musikdirektor der Santa Fe Opera, wo er bereits in den 90er Jahren als zweiter Konzertmeister engagiert war. Gilberts europäisches Standbein ist heute das NDR-Symphonieorchester, wo er neben von Dohnany als erster Gastdirigent engagiert ist.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Perfektes Zusammenspiel: Lisa Batiasvhili spielt Sibelius’ Violinkonzert

Ort: Konzerthaus,

Werke von: Jean Sibelius, Robert Schumann, Magnus Lindberg

Mitwirkende: Alan Gilbert (Dirigent), NDR Sinfonieorchester (Orchester), Lisa Batiashvili (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Schumann: 3 Stücke für Klavier op. 23 - Barcarolle - Moderato sentimento

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich