> > > > > 25.01.2008
Mittwoch, 23. September 2020

Alexei Volodin im Wiener Konzerthaus

Geballte Klangmasse

In der internationalen Pianistenszene gewinnt der 1977 in Leningrad geborene Alexei Volodin immer mehr an Bedeutung: In Moskau und Como ausgebildet, gewann er 2003 den ersten Preis beim Züricher Concours Geza Anda, sein Debütrecital im Théâtre des Champs-Elysées war 2005 ein so großer Erfolg, dass Wiedereinladungen für die folgenden Jahre folgten. 2005/2006 war der Künstler unter anderem auch in Barcelona, Lyon, Rom, Wien Madrid, beim Festival ‘Piano aux Jacobins’ in Toulouse, beim Festival de Radio France Montpellier sowie beim Festival Heidelberger Frühling aufgetreten. Volodin hat mittlerweile auch zwei CDs aufgenommen, wovon eine als Live-Mitschnitt seines ersten Konzerts im Münchner Herkulessaal mit Werken von Ludwig van Beethoven (Opus 111), Sergei Rachmaninow (Moments musicaux Op. 16) und Sergei Prokofjew (Sonate Nr. 7) erschien.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Rainhard Wiesinger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Geballte Klangmasse: Alexei Volodin im Wiener Konzerthaus

Ort: Konzerthaus,

Werke von: Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven, Sergej Rachmaninoff, Frédéric Chopin

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Heinrich Graun: Polydorus

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich