> > > > > 13.03.2008
Donnerstag, 22. August 2019

Yefim Bronfman zeigt Fingerfertigkeit in Berlin

Gehobenes Virtuosentum

Das an Highlights wahrlich nicht arme Berliner Kulturleben gönnt sich hin und wieder besondere Konzerte mit besonderen Künstlern, deren Individualität und Virtuosität auf unprätentiöse Weise für sich einzunehmen verstehen. Die Auftritte Yefim Bronfmans müssen unbedingt zum Reigen dieser Leuchttürme, wie sie der ehemalige Berliner Kultursenator Radunski nennen würde, gezählt werden. Der gebürtige Usbeke und amerikanische Staatsbürger schaute auf seiner aktuellen Tournee durch Europa auch in der Berliner Philharmonie vorbei und verstand es, nicht zuletzt ob des attraktiven Programms, den großzügigen Kammermusiksaal zu füllen. Er hatte mit Beethovens Sonate op. 27 Nr. 1, der C-Dur Fantasie Robert Schumanns, Maurice Ravels Gaspard de la nuit und Mili Balakirews Islamej wahre Evergreens des Klavierrepertoires im Gepäck - quasi für jeden Geschmack etwas.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Frank Bayer



Kontakt zur Redaktion


Yefim Bronfman - Solo-Recital: Werke von, Beethoven, Schumann, Ravel, Balakirew

Ort: Philharmonie,

Werke von: Ludwig van Beethoven, Maurice Ravel, Robert Schumann, Milij Balakirew, Sergej Prokofieff, Frédéric Chopin

Mitwirkende: Yefim Bronfman (Solist Instr.)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich