> > > > > 13.01.2008
Dienstag, 30. November 2021

Claus Guth inszeniert Il Trittico in Frankfurt

Zwischen Leben und Tod

Obwohl als abendfüllende Operntrilogie gedacht, wird Puccinis Il Trittico nur selten in dieser Form gespielt. Stattdessen hat es sich eingebürgert, die Einakter Il tabarro, Suor Angelica und Gianni Schicchi in variablen Konstellationen aufzuführen. Meist entfällt dabei die mittlere (und gemeinhin als wenig publikumswirksam angesehene) Suor Angelica, so dass ein wohlproportionierter Doppelabend entsteht. Ebenso üblich ist es, den in jedem Opernführer als Geniestreich gepriesenen Gianni Schicchi mit gefälligen Einaktern anderer Komponisten zu kombinieren.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Alexander Meissner



Kontakt zur Redaktion


Puccini: Il Trittico: Oper Frankfurt, 13. Januar 2008

Ort: Städtische Bühnen,

Werke von: Giacomo Puccini

Mitwirkende: Christian Schmidt (Bühnenbild), Nicola Luisotti (Dirigent), Claus Guth (Inszenierung), Frankfurter Opern- und Museumsorchester (Orchester), Juanita Lascarros (Solist Gesang), Claudia Mahnke (Solist Gesang), Julia Juon (Solist Gesang), Carlo Ventre (Solist Gesang), Zeljko Lucic (Solist Gesang), Massimiliano Pisapia (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich