> > > > > 24.11.2007
Freitag, 7. Oktober 2022

Zemlinskys 'König Kandaules' in Amsterdam

Neurotische Untertöne und ein Touch Schizophrenie?

Die Frage ist natürlich: Wozu muss man diese Oper hier und heute ausgerechnet in Amsterdam konzertant im Rahmen der Zaterdag Matinee aufführen und live übers holländische Radio 4 aussenden? Das Drama in drei Akten ‚König Kandaules’ von Alexander von Zemlinsky (1871-1942) nach André Gides Theaterstück ‚Le roi Candaule’ aus dem Jahr 1899 ist ein Repertoireaußenseiter, in den späten 1930er Jahren komponiert, als Zemlinsky in Deutschland nicht mehr gespielt werden durfte, unvollendet hinterlassen beim Tod des Komponisten, erst 1990 von Anthony Beaumont vollständig instrumentiert und 1996 in Hamburg an der Staatsoper verspätet uraufgeführt in der Regie von Günter Krämer.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Zaterdag Matinee bringt Zemlinsky Rarität: Jeanne Michèle Charnonnet als Königin Nyssia

Ort: Het Concertgebouw,

Werke von: Alexander von Zemlinsky

Mitwirkende: Bernhard Kontarsky (Dirigent), Stuart Skelton (Solist Gesang), Kay Stiefermann (Solist Gesang), Jeanne-Michèle Charbonnet (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich