> > > > > 06.12.2007
Freitag, 19. Juli 2019

Nokia Night of the Proms

Musikalischer Melting Pot

Abendkleid trifft Jeans, Frack trifft Lederjacke, Sekt trifft Bratwurst und: ‘Classic meets Pop’. Unter diesem Motto stellt der Veranstalter, heuer bereits im zwölften Jahr, ein durchaus erfolgreiches Konzept auf die Beine, das seither ungebrochenen Publikumszuspruch genießt. Der ungewöhnliche Mix aus verschiedenen Musikstilen, der ein ebenso buntes Publikum zusammen würfelt, ist die Besonderheit des alljährlichen Konzertevents – der Brückenschlag zwischen populärer Klassik und ‘klassischen’ Pop-Hymnen. Dazu belebt eine lockere, ungezwungene Stimmung, bei der mitgesungen, mitgeklatscht und sogar mitgetanzt werden darf, die Gemüter: Klassik in ‘Musikantenstadl – Manier’ eben. Und dabei ist das Konzept keineswegs ein Kind der modernen Eventkultur, sondern findet seine Wurzeln bereits in den im 18. Jahrhundert in London entstandenen Promenaden-Konzerten, die ebenfalls auf eine Ausrichtung für ein breites Publikum, fernab von klassischen Normen, bemüht waren.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Florian Lang



Kontakt zur Redaktion


Nokia Night of the Proms: Classic meets Pop

Ort: Olympiahalle,

Werke von: Sergej Prokofieff, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauß, jun., Georg Friedrich Händel, Edward Elgar

Mitwirkende: Roby Lakatos (Solist Instr.)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Robert Kahn: Sonata for Violoncello & Piano No.1 op.37 in F major - Allegro energico

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich