> > > > > 31.07.2007
Samstag, 10. Dezember 2022

Abschluss der Opernfestspiele München 2007

Verachtet mir die Meister nicht!

Zuerst einmal Hütchen ab, vor der beeindruckenden Leistung der Bayerischen Staatsoper, die es auch im ersten Jahr der Ära Kent Nagano schaffte, Opernfestspiele zu veranstalten, die denen vergangener Zeiten an Glanz und Gloria in nichts nachstanden. (Erinnert sei nur ans spektakuläre Comeback von Dame Gwyneth Jones in der ‚Alice im Wunderland’-Oper von Unsuk Chin, das kein echter Operncrack verpasst haben wollte.) Und zum Abschluss gab’s dann traditionell die ‚Meistersinger’, 1868 an eben diesem Haus uraufgeführt und nun in der (leider) wenig inspirierten Regie von Thomas Langhoff zu sehen. Dass das Haus es schafft, diese Mammutoper für eine einmalige Aufführung zu stemmen, nötigt Respekt vor der Leistungsfähigkeit des Operntankers Bayerische Staatsoper ab. Und so kam denn auch die Wagnergemeinde von nah und fern angereist, um bei diesem Abschlussevent dabei zu sein. Es war sozusagen Festtagsstimmung. Was aber nicht hieß, dass die Zuschauer bedingungslos alles gut fanden, was man ihnen vorsetzte. Denn es hagelte am Ende – ungeachtet der frenetischen Bravi für die Gesamtleistung – sehr gezielt Buhs für einzelne Mitwirkende, die zeigen, dass ein Festspielpublikum in München gewiss kein unkritisches ist. Und das ist auch gut so.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Ganzvolles Ende der Opernfestspiele 2007: 'Meistersinger' in München

Ort: Bayerische Staatsoper,

Werke von: Richard Wagner

Mitwirkende: Peter Schneider (Dirigent), Thomas Langhoff (Inszenierung), Bayerisches Staatsorchester (Orchester), Jan-Hendrik Rootering (Solist Gesang), Eike Wilm Schulte (Solist Gesang), Klaus Florian Vogt (Solist Gesang), Camilla Nylund (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georges Bizet: Jeux d'enfants op.22

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich