> > > > > 24.06.2007
Sonntag, 29. März 2020

Lehár an der Wiener Volksoper

Ein glanzloser Graf

Vermutlich war das in der Premieren-Serie ja alles besser, als in der 20. Vorstellung von Franz Lehárs ?Graf von Luxemburg?. Was sich jetzt an einem frühen Sonntag Abend in der Neufassung von Michael Schottenberg an der Wiener Volksoper über die Bühne hangelte, war schon eine recht müde Angelegenheit.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Uwe Schneider



Kontakt zur Redaktion


Lehár: Der Graf von Luxemburg:

Ort: Volksoper Wien,

Werke von: Franz Lehár

Mitwirkende: Orchester der Volksoper Wien (Orchester), Natalie Karl (Solist Gesang), Heinz Zednik (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2020) herunterladen (2910 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

George Antheil: Serenade No.1 for String Orchestra - Andante molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich