> > > > > 19.12.2006
Sonntag, 25. September 2022

Anfechtbare Inszenierung von Massenets Werther

Mit emphatischer Zündkraft

Die bürgerliche Opernkultur verkörperte Jules Massenet, ein ganz Fleißiger seiner Zunft, auf eine bemerkenswerte Weise, sozusagen ein Mittler zwischen Charles Gounod und Claude Debussy. Nicht gerade freundlich gestimmt waren ja die Kritiker 1892 bei der Uraufführung  seiner Oper „Werther“. „Feinste Himbeer-Sauce in Des“ lautete die Schelte für den Komponisten, und für Johannes Brahms spielte Jules Massenet gar die Rolle eines französischen Zuckerbäckers. Grund genug, sich diese Aspekte zu vergegenwärtigen im Hinblick auf die Neueinstudierung des Dramas an der Staatsoper München. Sicher machte der kurzfristig eingesprungene Daniel Oren am Pult des Staatsorchesters mit Vorurteilen Schluss, die Partitur böte lediglich oberflächliche Reize. Keinesfalls tönte es aus dem Orchester dünn, sanftmütig, auch schmeckte nichts nach Himbeeren oder schmiegte sich in butterweich auslaufenden Linien an die vertonten Texte. Daniel Oren ist jedoch kein musikalischer Feinzeichner, keiner der mit klanglicher Geschmeidigkeit dem französischen Komponisten huldigt. Für ihn gilt der Komponist in erster Linie als ein veristischer Dramatiker, der mit kantig ausgespielten Wagner-Anklängen, mit vollmundigen Klängen und  schwelgenden melodischen Ergüssen aufwartet. Jules Massenet wird primär durch die italienische Brille gesehen. Das gilt nicht nur für den in Rom agierenden Maestro, sondern gleichermaßen für die Protagonisten.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Prof. Egon Bezold



Kontakt zur Redaktion


Werther:

Ort: Bayerische Staatsoper,

Werke von: Jules Massenet

Mitwirkende: Daniel Oren (Dirigent), Bayerisches Staatsorchester (Orchester), Marcelo Álvarez (Solist Gesang), Sophie Koch (Solist Gesang), Christopher Maltman (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich