> > > > > 01.01.2007
Sonntag, 26. Juni 2022

Das Neujahrskonzert der Staatsoperette Dresden

Klassiker der Moderne und eine Entdeckung

Es muss nicht immer Walzer sein. Die Staatsoperette Dresden präsentiert sich in ihrem Neujahrkonzert wieder einmal überraschend anders. Schade nur, dass davon im Vorfeld kaum etwas zu erfahren war (noch heute schweigt sich die Internetseite über Programm und Interpreten ebenso aus wie die Spielplanpublikationen) – es hätte womöglich auch mal ein anderes Publikum in Dresdens Stadtteil Leuben gebracht. So war ein nicht mehr ganz junges Publikum davon überrascht, keine Wiener Walzer und Operettenlieder am ersten Vormittag des Jahres serviert zu bekommen, sondern ein Programm mit Werken des 20. Jahrhunderts. Ein Programm, das unter großem Publikumsbeifall zeigte, wozu das Orchester der Staatsoperette unter seinem Chefdirigenten Ernst Theis und unterstützt vom Ballet des Hauses mittlerweile in der Lage ist.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Uwe Schneider



Kontakt zur Redaktion


Neujahrskonzert der Staatsoperette Dresden : Dirigent: Ernst Theis

Ort: Staatsoperette,

Werke von: Leonard Bernstein, Aram Chatschaturjan, Joaquín Rodrigo, Eduard Künneke

Mitwirkende: Ernst Theis (Dirigent)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (6/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich