> > > > > 29.12.2006
Dienstag, 12. November 2019

Ein Jahresabschied mit den Berliner Philharmoniker

Verschenktes Glück

Die Berliner Philharmoniker und ihr Silvesterkonzert – eine liebgewonnene Tradition jenseits von Beethovens Neunter; ein großes Überraschungsei, das vor allem im jüngst verblichenen Jahr 2006 programmatisch für jeden etwas bereithalten sollte. Es gab Sinfonik – mit Richard Strauss’ ‚Don Juan’-Tondichtung –, etwas Solistisches – Mozarts großes d-Moll Klavierkonzert-, und etwas Oper mit dem Finale des dritten Akts aus dem Rosenkavalier. Das hätte doch alle glücklich machen sollen! Oder?

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Frank Bayer



Kontakt zur Redaktion


Berliner Philharmoniker / Simon Rattle: Silvesterkonzert 2006

Ort: Philharmonie,

Werke von: Richard Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart

Mitwirkende: Sir Simon Rattle (Dirigent), Berliner Philharmoniker (Orchester), Camilla Nylund (Solist Gesang), Stella Doufexis (Solist Gesang), Laura Aikin (Solist Gesang), Mitsuko Uchida (Solist Instr.)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Aram Khachaturian: Violin Concerto - Allegro vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich