> > > > > 01.07.2007
Freitag, 7. Oktober 2022

1 / 4 >

Komische Oper Berlin, Copyright: Beek100

Komische Oper Berlin, © Beek100

Konwitschny inszeniert erneut eine Operette

Im Land des Ernstes

Man mag Peter Konwitschny ja viel vorwerfen, je nachdem welchem ästhetischen oder auch ideologischen Lager man sich gerne zurechnet. Eines jedoch wird man ihm nicht vorwerfen können, dass er sich nicht ernsthaft mit den von ihm inszenierten Werken auseinandersetzt. Im Falle einer Operette, die noch immer den Makel der vermeintlich seichten Unterhaltung mit sich herumschleppt, mag das für viele besonders frappierend sein. Vor gut sieben Jahren gab es einen - mittlerweile in die Theatergeschichte eingegangenen - so genannten Skandal als er an der Dresdner Semperoper Kálmáns ‚Csárdásfürstin’ inszenierte und das Dresdner Touristenpublikum damit verschreckte, das Stück aus seiner Entstehungssituation, dem Ersten Weltkrieg heraus gesehen zu haben. Bomben und Totentanz zu Silvester? Das ging damals in Dresden nicht. Und so wurde zum Skandal samt gerichtlichem Nachspiel aufgewertet, was anderenorts nach den üblichen Premierenbuhs vergessen worden wäre.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Uwe Schneider



Kontakt zur Redaktion


Lehár: Das Land des Lächelns: Premiere

Ort: Komische Oper,

Werke von: Franz Lehár

Mitwirkende: Kirill Petrenko (Dirigent), Peter Konwitschny (Inszenierung), Orchester der Komischen Oper Berlin (Orchester), Stephan Rügamer (Solist Gesang), Tatjana Gazdik (Solist Gesang), Karen Rettinghaus (Solist Gesang), Tom Erik Lie (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich