> > > > > 24.03.2008
Sonntag, 17. November 2019

Klangforum Wien spielt Brahms, Messiaen und Grisey

Brahms und die Avantgarde

‘Brahms und die Moderne’, das bekannte Motto der Hamburger Ostertöne schien in diesem Jahr besonders treffend. So wurde in den Tagen vom 21. bis 24. März nicht nur der 175. Geburtstag von Johannes Brahms gefeiert, sondern auch an den großen französischen Komponisten Olivier Messiaen (1908-1992) erinnert, der vor 100 Jahren in Avignon das Licht der Welt erblickte. Brahms war also erneut in Gesellschaft der Avantgarde.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Toni Hildebrandt



Kontakt zur Redaktion


Hamburger Ostertöne: Abschlusskonzert Klangforum Wien

Ort: Musikhalle Hamburg,

Werke von: Johannes Brahms, Olivier Messiaen, Gérard Grisey

Mitwirkende: Klangforum Wien (Orchester)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Allan Pettersson: Vox Humana

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich