> > > > > 24.04.2019
Montag, 26. August 2019

Frieder Bernius dirigiert Mendelssohn Bartholdy

Stimmig und geglückt

Die Konzerte der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen sind oft herausragend, aber das 4. Premieren-Abonnementkonzert im Großen Saal der Glocke mit dem bezaubernden Titel ‚Zauberwelten‘ war ein echtes Highlight. Frieder Bernius ist ein hochsensibler Orchester- und Chorleiter, der um die Zerbrechlichkeit der Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy weiß, und somit die perfekte Wahl für dieses Konzert. Der Kammerchor Stuttgart gilt nicht ohne Grund als einer der besten Chöre, seit er vor 50 Jahren von Bernius gegründet wurde. Textverständlichkeit, Intonationssicherheit, perfekte Deklamation sind bei diesem Chor auch in den leisesten Passagen selbstverständlich. Aber nicht nur dies macht seine Herangehensweise so eindrucksvoll, sondern auch das an Avantgardemusik geschulte Verständnis der Partituren. Dieses führt natürlich auch bei Mendelssohn dazu, dass die in der Romantik modernen Aspekte zum Vorschein kommen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Michael Pitz-Grewenig

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


4. Premieren-Abonne­ment­konzert: Zauberwelten

Ort: Die Glocke (Grosser Saal),

Werke von: Felix Mendelssohn Bartholdy

Mitwirkende: Kammerchor Stuttgart (Chor), Frieder Bernius (Dirigent), Deutsche Kammerphilharmonie Bremen (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich