> > > > > 11.05.2015
Dienstag, 19. Februar 2019

Berlin entdeckt neues "queeres" Musicalteam

Von Prinzen, Matrosen und Ingelore

Auf die Sache mit den Matrosen und den beiden Prinzen komme ich gleich noch mal zurück. Erst sollte man aber das Autorengespann Michael Bellmann (Musik) und Ralf Rühmeier (Texte) vorstellen. Die beiden arbeiten seit Jahren als Kreativteam zusammen und haben gemeinsam schon mehrere Musicals verfasst, die sie auf kleineren Podien und Workshops vorgestellt haben. Es sind allesamt Werke, die deutlich emanzipiert "queer" daherkommen und homoerotische Handlungen mit unverklemmter Lust erzählen. Da merkt man, wie das Berliner Musicalherz doch etwas anders schlägt als das vom Broadway.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Kevin Clarke

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Toivo Kuula: Sonata op.1 in E minor - Allegro molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich