> > > > > 11.01.2014
Montag, 24. Juni 2019

Menahem Pressler wird in Berlin gefeiert

Meister der Dezenz

Es ist unmöglich, für eine Kritik des am letzten Wochenende über die Bühne gegangenen Abonnementskonzerts der Berliner Philharmoniker eine knappe, die gegensätzlichen Konzerthälften in gleicher Weise erfassende, einzige Überschrift zu finden. Eine mögliche, aber unelegante Lösung wäre eine dürftige Verbindung mit ‚und‘, um den gegensätzlichen Eindruck des schwerlich auf einen Nenner zu bringenden Programms in einem Titel zusammen zu zwingen. Stattdessen sei hier in Vordergrund gerückt, was auch das Publikum aus seinen Sitzen hob: der Auftritt des greisen, aber rüstigen Menahem Pressler, jenes Solisten des Abends, der sich als Meister der Dezenz erwies und die Zuhörer zu Begeisterungsstürmen hinriss.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Dr. Tobias Pfleger

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Mozart und Schostakowitsch: Pressler, Berliner Philharmoniker, Bychkov

Ort: Philharmonie,

Werke von: Wolfgang Amadeus Mozart, Dimitri Schostakowitsch, Frédéric Chopin

Mitwirkende: Semyon Bychkov (Dirigent), Berliner Philharmoniker (Orchester), Menahem Pressler (Solist Instr.)


Presseschau mit ausgewählten Pressestimmen:

Funkelsteine
Menahem Pressler mit den Berliner Philharmonikern
(Der Tagesspiegel, )

Philharmonie Berlin: Die Berliner Philharmoniker unter Semyon Bychkov
Mit Menahem Pressier am Klavier
(RBB Kulturradio, )

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich