> > > > > 26.09.2010
Donnerstag, 9. Dezember 2021

'Turandot' am Theater Bonn

Trotz viel Blut eher brav

„Ave Turandot, morituri te salutant!“ Der Satz könnte einem bei der Betrachtung des halbrunden, einem Amphitheater nachempfundenen Bühnenaufbaus im Theater Bonn durchaus einfallen, und das nicht nur wegen des Asterix-Comics im Programmheft. Auf drei Ränge verteilt schaut sich das Volk das blutige Geschehen in der Arena an, in der schon einige abgeschlagene Köpfe liegen. Die Henkerinnen – Turandot scheint es gerne zu sehen, wenn Frauen die Männer exekutieren – waten durch Blut und schwingen dabei ihre Äxte und Schwerter. Es ist ein Horrormärchen, was sich da vollzieht, fernab von jedem China-Kitsch. Der Fokus der Inszenierung von Silviu Purcarete liegt stattdessen auf der mörderischen Rücksichtslosigkeit sowohl Turandots als auch Calafs, der seine Liebe vor das Wohl Liùs stellt, die zwecks Enthüllung seines Namens auf offener Bühne vor seinen Augen mit Rasierklingen gefoltert wird. Letztendlich geben sich hier zwei Schwerverbrecher ihrer Liebe hin, deren gefühlsdurchtränkte Melodienseligkeit wie Hohn wirkt. Dazu trägt auch das insgesamt düster-morbide Bühnenbild (Helmut Stürmer) bei, das zu dieser Lesart ganz hervorragend passt. Die bedrückende Atmosphäre der bluttriefenden Arena wird über den gesamten Abend nicht verlassen, so dass auch die sonst launig-buffonesken Minister Ping, Pang und Pong wie Teile einer Todesmaschinerie wirken.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Frederik Wittenberg



Kontakt zur Redaktion


Puccini: 'Turandot': Theater Bonn

Ort: Theater der Bundesstadt,

Werke von: Giacomo Puccini

Mitwirkende: Stefan Blunier (Dirigent), Beethoven Orchester Bonn (Orchester), Silviu Purcarete (Regie), Irina Oknina (Solist Gesang), Mark Rosenthal (Solist Gesang)

Jetzt Tickets kaufen

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


IMMA

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich