> > > > > 15.01.2010
Mittwoch, 1. April 2020

Lang Lang und Mariss Jansons

Prokofjew und Brahms

Unter ernsthaften Liebhabern klassischer Musik gehört es fast schon zum guten Ton, abschätzig über ihn zu urteilen. Dabei ist sein Erfolg phänomenal: Mühelos füllt er nicht nur jeden Konzertsaal, sondern auch Fußballstadien und Sportarenen; er ist zu Gast bei allen großen Orchestern der Welt; Pianist-in-Residence bei den Berliner Philharmonikern; 45 Millionen Zuschauer beim Auftritt zur 50. Verleihung der Grammy Awards; zwei Milliarden bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in Peking 2008; vom US-Magazin Time im letzten Jahr zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Erde gerechnet. Natürlich, die Rede ist von Lang Lang, dem chinesischen Starpianisten, der nun in zwei Sonderkonzerten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Mariss Jansons mit Prokofjews Drittes Klavierkonzert im Herkulessaal der Münchner Residenz zu hören war ? oder doch wenigstens hätte zu hören sein sollen.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Christian Gohlke



Kontakt zur Redaktion


Prokofjew und Brahms: Lang Lang und Mariss Jansons

Ort: Residenz,

Werke von: Johannes Brahms, Sergej Prokofieff, Alfred Schnittke

Mitwirkende: Mariss Jansons (Dirigent), Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (Orchester), Lang Lang (Solist Instr.)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

George Antheil: Serenade No.2 for String Orchestra - Adagio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich