> > > > > 06.06.2009
Dienstag, 29. November 2022

'Der Rosenkavalier' an der Bayerischen Staatsoper

'Da muß man weinen'

Dass die Münchner 'Rosenkavalier'-Inszenierung von Otto Schenk aus dem Jahre 1972 einen geradezu legendären Ruf genießt, hat zwei Gründe: Zum einen liegt es am Bühnenbild Jürgen Roses, zum anderen natürlich daran, dass Carlos Kleiber die Aufführung über Jahre hinweg immer wieder geleitet und dabei für ein höchstes musikalisches Niveau gesorgt hat. (Nicht nur die DVD von 1979, sondern auch ein ernst im vergangenen Herbst veröffentlichter Live-Mitschnitt von 1973 beweisen das.)

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Christian Gohlke



Kontakt zur Redaktion


'Der Rosenkavalier': Oper von Richard Strauss

Ort: Bayerische Staatsoper,

Werke von: Richard Strauss

Mitwirkende: Asher Fisch (Dirigent), Orchester der Bayerischen Staatsoper (Orchester), Martina Serafin (Solist Gesang), Camilla Tilling (Solist Gesang), Daniela Sindram (Solist Gesang)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2022) herunterladen (2500 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergej Tanejew: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello E-Dur op.20 - Adagio piu tosto largo - Allegro agitato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich