> > > > > 19.01.2009
Dienstag, 29. November 2022

Superbe Ensembleleistung

Eine knallbunt auf gezogene Regie

Er schrieb wunderbare Lieder, schätzte die Romantiker über alles, schlug aber höchst verärgert um sich, wenn man ihn selbst als Romantiker apostrophierte. Nichts ließ er gelten, was auch nur den Ansatz von Modernität erweckte wie Busonis 'Entwurf einer neuen Ästhetik der Tonkunst' oder was stilistisch über Gustav Mahler hinausging. Die Rede ist von Hans Pfitzner. Eine Renaissance seiner Werke scheint kaum in Sicht zu sein. Nach wie vor pflegen internationale Größen einen weiten Bogen um ihn zu machen. Hat ihn seine Sympathie zum System der Nazis ein für allemal desavouiert? Das sind Fragen, mit denen jeder Hörer konfrontiert wird, der sich heute mit den Werken Hans Pfitzners auseinandersetzt. In der NS-Zeit wurde er hoch gepriesen, auch wenn er manchen Nazi-Größen mit seiner Anbiederei auf den Wecker ging. Pfitzner war ein Repräsentant des musikalischen Deutschtums – ein Säulenheiliger, der deutscheste aller deutschen Komponisten im dritten Reich.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Kritik von Prof. Egon Bezold



Kontakt zur Redaktion

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergej Tanejew: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello E-Dur op.20 - Adagio piu tosto largo - Allegro agitato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich