> > > > > 30.07.2008
Montag, 26. September 2022

Gatti mit dem Orchestre National in Montpellier

Stabwechsel in sattem Pathos

Der Terminkalender ist respektabel: Zwischen seine beiden ersten ‘Parsifal’-Dirigaten hat Italiens Dirigier-Maestro Daniele Gatti seinen Einstand bei seinem neuen Orchester, dem Orchestre National de France, beim Festival von Radio-France in Montpellier eingeschoben. Das letzte Konzert dieses seit 1937 bestehenden französischen Meisterorchesters, dem Gatti von diesem Herbst an vorstehen wird, hatte im Corum an der französischen Mittelmeerküste noch Gattis Vorgänger Kurt Masur geleitet. Der Stabwechsel vollzog sich unter allerbesten Vorzeichen: Die neuen Musiker Gattis waren am Ende seines Einstandes womöglich noch begeisterter als das Publikum des nun zu Ende gegangenen Radio-France-Festivals. Ihre Vorfreude auf die Ära Gatti war unübersehbar.

Um die komplette Kritik zu lesen, loggen Sie sich bitte mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Kennwort ein:

E-Mail:
Kennwort:


Sollten Sie noch kein Nutzerkonto bei klassik.com besitzen, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

Mehr erfahren über den Autor

Kritik von Prof. Kurt Witterstätter

Kontakt aufnehmen mit dem Autor

Kontakt zur Redaktion


Stabwechsel in sattem Pathos: Gatti mit dem Orchestre National in Montpellier

Ort: Salle Berlioz / Corum,

Werke von: Igor Strawinsky, Sergej Prokofieff

Mitwirkende: Daniele Gatti (Dirigent), Orchestre National de France (Orchester)

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich