> > Kalenderblatt
Sonntag, 26. März 2017

Foto: Stauke, fotolia.com

Was geschah am heutigen Tage?

Kalenderblatt

Uraufführungen, Geburtstage und Todestage: Mit dem klassik.com Kalenderblatt erfahren Sie, was heute vor vielen Jahren in der Welt der Musik geschah. Dieser 'immerwährende Kalender' ist ein Begleiter durchs Jahr. Er informiert täglich über wichtige Daten zu Interpreten, Komponisten und deren Werken.


Weitere Geburtstage am 26.3.:

  • Pierre Boulez (1925-2016)
  • Kyung Wha Chung (1948-)
  • Harry Rabinowitz (1916-2016)
  • Peter Schneider (1939-)
  • Victor von Halem (1940-)
Ludwig van Beethoven

Todestage

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Der Komponist und Pianist Ludwig van Beethoven wurde am 17. Dezember 1770 in Bonn getauft. Er entstammt einer aus dem Flämischen eingewanderten Musikerfamilie. Im Alter von 11 Jahren begann sein Musikunterricht bei Christian Gottlieb Neefe. Bereits zwei Jahre später wurde Beethoven Mitglied der ku...

Weiter...


Weitere Todestage am 26.3.:

  • Eugen Jochum (1902-1987)
  • Francois-Joseph Fetis (1784-1871)
Wolfgang Amadeus Mozart

Uraufführung in Wien am 26.3.1784

Klavierkonzert B-Dur KV 450

Der Komponist Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 in Salzburg geboren. Er war der Sohn des Violinisten, Komponisten und Lehrers Leopold Mozart. Wolfgang begann als Dreijähriger Klavier zu spielen und begab sich bereits mit sechs Jahren, gemeinsam mit seiner elfjährigen Schwester Nanner...

Weiter...


Weitere Uraufführungen vom 26.3.:

  • Sancta Susanna (Frankfurt/M., 26.3.1922) von Paul Hindemith (1895-1963)
  • Die Zirkusprinzessin (Revue-Operette) (Wien, 26.3.1926) von Emmerich Kálmán (1882-1953)
  • Musique funèbre (Kattowitz, 26.3.1958) von Witold Lutoslawski (1913-1994)
SWR: Abo 7  (Live-Stream)

Anzeige

Neue Stimmen

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (1/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Zitat des Tages

"Die Opern sind nicht wegen der Sänger da - im Gegenteil, die Sänger der Opern wegen." (Hector Berlioz)

Sponsored Links