>
Dienstag, 17. Oktober 2017

Julian Prégardien, Photo: Marco Borggreve Details zu Graun, Carl Heinrich: Weihnachtsoratorium

CD-Kritiken

Ein Weihnachtsoratorium

Carl Heinrich Grauns Weihnachtsoratorium ist wohl vor seiner 1740 beginnenden Berliner Zeit entstanden, die heute das Bild dieses großartigen, in der breiten Wahrnehmung noch immer zu wenig präsenten Komponisten prägt. Dieses etwa 80-minütige Oratorium nimmt noch etliches Rüstzeug aus dem barocken Regelwerk mit und spie... Weiter...


Weitere aktuelle CD-Besprechungen:

  • Zur Plattenkritik... Elspeth Wyllie & Friends: Ein Debüt-CD wie eine Küchen-Party: Eine schottische Pianistin lädt ihre Freundinnen ein, und jede bringt etwas anderes mit. Nicht alles ist gleich gut gelungen, manches aber hervorragend. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Plattenkritik... Chiffren: I Bassifondi vernachlässigen keinesfalls das Zarte, Zerbrechliche, kosten aber insbesondere die süffigen Harmonien bis zur Neige aus. Vor allem aber sind es fünfzig außerordentlich temperamentvolle und kurzweilige Minuten. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Plattenkritik... Seelenwispern: Diese Mahler-Lieder-Einspielung ist etwas Besonderes. Und es bleibt zu wünschen, dass sie auf dem Klassikmarkt als eine solche viele Zuhörer findet. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Details zu Adam, Adolphe: Giselle

DVD-Kritiken

Verzerrte Unschuld

Das anrührende romantische Ballett 'Giselle' Adolphe Adams spielt bei Ballett-Modernisierer Mats Ek nicht mehr beim Weinlesefest in einem rheinischen Winzerdorf. Ek verfrachtet mit dem Cullberg-Ballett die an der Untreue von Prinz Albrecht zerbrochene Giselle in eine psychiatrische Heilanstalt. Seine revolutionäre Neufassung vo... Weiter...


Weitere aktuelle DVD-Kritiken:

  • Zur Plattenkritik... Zwischen Staub und Glanz: Für Fans von Grigolo, Yoncheva und Hampson lohnt sich die Anschaffung dieser DVD vermutlich, deren Überzeugungskraft zwischen staubiger Optik, fadem Dirigat und glanzvollen gesanglichen Leistungen leider nicht die größte ist. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Plattenkritik... Wagner-Debüts in Elb-Bayreuth: Die Doppel-DVD des umjubelten Dresdner 'Lohengrin' von 2016 lässt es nun zu, die Faszination der mit Spannung erwarteten Rollendebüts auch zu Hause nachzuvollziehen. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Plattenkritik... Marathonmänner: Bildungsfernsehen im Jahre des Herrn 2016. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, )
blättern

Alle DVD-Kritiken...

Details zu Terzibaschitsch, Anne: Raritäten und Hits der Klaviermusik

Buch-Kritiken

Vermischtes aus vier Jahrhunderten

Anne Terzibaschitsch ist eine unermüdliche Klavierpädagogin, die vor allem durch ihre zahlreichen vereinfachenden Bearbeitungen bekannter Werke der Klavierliteratur bekannt geworden ist. Mit dem vorliegen Band ‚Raritäten und Hits der Klaviermusik – Originalkompositionen und Bearbeitungen’ legt sie eine recht inte... Weiter...


Weitere aktuelle Buch-Kritiken:

  • Zur Plattenkritik... Klavierspielen ohne Mühe: Dieses Klavieralbum mit Bearbeitungen wartet zum 20-jährigen Jubiläum der Reihe mit zahlreichen schlichten, aber gut gemachten Arrangements bekannter Werke auf. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Plattenkritik... Volltreffer für Alleskönner Igudesman: 'Violin Duets Mozart & More' bieten zehn großartig gesetzte Bearbeitungen für zwei Violinen. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
  • Zur Plattenkritik... Inspiration und Prävention: Dieses Grundlagenwerk richtet sich an alle, die praktisch mit Musik zu tun haben. Trotz des breit adressierten Zielpublikums geht es in angemessener Weise in die Tiefe. Der Abschnitt mit praktischen Übungen könnte allerdings umfangreicher sein. Weiter...
    (Marion Beyer, )
blättern

Alle Buch-Kritiken...

Claude Debussy

'Pelléas et Mélisande' an der Komischen Oper

Verführung, Vergewaltigung und Cyberspace

Dass einem Zuschauer gleich zu Beginn klar wird, wieso sich Mélisande im Wald in den fremden ‚Jäger‘ Golaud verliebt, wird in der Neuproduktion der Komischen Oper sofort klar. Denn: Dieser Golaud, gespielt und gesungen von Günter Papendell, sieht in einem schwarzen Muskelhemd und Anzughose im Stil von ‚Men at P... Weiter...


Weitere Kritiken aus Oper & Konzert:

blättern

Alle Veranstaltungskritiken...


Felix Mendelssohn Bartholdy:
Konzert für Violine, Klavier und Streicher d-Moll, MWV 04 - Allegro
(ARS Produktion)


Michail Glinka:
Trio pathètique für Klarinette, Fagott und Klavier d-Moll - Allegro con spirito
(cpo)


Leo Fall:
Brüderlein Fein- Auf dem Violon von Gold
(cpo)


Franz von Suppé:
Il Ritorno del Marinaio- Ritornate ai vostri, cari
(cpo)

 4442

Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

Musik ohne Grenzen

Das Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo findet in diesem Jahr zum 37. Mal statt. Auch in diesem Jahr hat der Festivalleiter Marc Monnet mehrere Schwerpunkte gesetzt, die das umfangreiche Programm mit thematischen Strängen durchziehen. Hector Berlio... [weiter]


Weitere Interviews:

blättern

Alle Interviews...

Franz Liszt

Franz Liszt

Les Préludes

In seinen Weimarer Jahren schenkte Franz Liszt der Musikgeschichte eine neue Gattung, deren Ideal die Verschmelzung von Musik und Poesie ist: die Symphonische Dichtung. Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wirkte Liszt mit dieser Idee, die vor allem in Alexander Skrijabin und Richard Strauss ihre Vollender fand.

Weiter...


Weitere Meisterwerke:

blättern

Alle Meisterwerke...

Photo: Seen, Fotolia LLC

Was bedeutet noch gleich...

A cappella (alla cappella)?

Sie standen in der Konzertpause schon oft neben Experten, die sich über die Phrasierung des Solisten, die kontrapunktischen Fähigkeiten des Komponisten, den Tristanakkord oder Diminutionen unterhielten? Ab jetzt können Sie auch mitreden: Die klassik.com-Fachbegriffe führen Sie sicher durch den dichten Dschungel musikalischer Termini; von 'A capella' bis 'Zwischendominante'. Weiter...


Weitere Fachbegriffe:

blättern

Fachbegriffe von A-Z...

Magazine zum Downloaden

Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (10/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich