>
Dienstag, 17. September 2019

Isabelle van Keulen, Photo: Marco Borggreve Details zu Albéric Magnard: Symphonies No. 3 & 4: Philharmonisches Orchester Freiburg, Fabrice Bollon

CD-Kritiken

Üppige Symphonik aus Frankreich

Fahle, lang gehaltene Bläserakkorde, geheimnisvoll und etwas herb, dann kontrastierend ein Thema der Celli. Der Beginn dieser neuen Platte mit Symphonien des Franzosen Albéric Magnard (1865–1914) lässt aufhorchen. In Frankreich hatte die Symphonie als Gattung ja nie die Bedeutung, die sie in manchen anderen Ländern er... Weiter...


Weitere aktuelle CD-Besprechungen:

  • Zur Plattenkritik... Chancen einer Bereicherung: Drei Sinfonien des weithin unbekannten Johann Anton Zimmermann in einer überzeugenden Einspielung.Zimmermann, Anton: Symphonies L'arte del mondo, Werner Ehrhardt Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Plattenkritik... Besonderes Erlebnis: Auf ihrem Debüt-Album kann Moné Hattori ihr immenses Talent voll ausspielen. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Plattenkritik... Introvertiert brillant: Ein Steinway-Flügel ist vielleicht nicht die glücklichste Wahl für eine Einspielung von Johann Baptist Cramers Klaviermusik. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Details zu Klingendes Schloss: Liedkunst der Goethezeit im Stadtschloss Weimar

DVD-Kritiken

Geduldsprobe

‚Klingendes Schloss. Liedkunst der Goethezeit im Stadthaus Weimar‘ – das evoziert hohe Kunst, aber auch einen unmusikalischen Goethe, der sich für Schubert kaum erwärmen konnte, dafür die heute nicht selten als langatmig-langweilig empfundenen Strophenlieder schätzte; da erwarten wir eine reiche Auswahl heut... Weiter...


Weitere aktuelle DVD-Kritiken:

  • Zur Plattenkritik... Feste Institution: Nicht immer sind große Namen ein Garant für große Musik – in diesem Fall aber schon. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Plattenkritik... Ballett-Ikone: Dieser Film entwirft ein spannendes – wenn auch ein wenig in die Jahre gekommenes – Porträt von John Neumeier. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Plattenkritik... Großartige Produktion: 2017 inszenierte Claus Guth Mozarts letzte Oper in Glyndebourne als packenden Politthriller mit einem Ensemble, das sich darauf versteht, Mozart in großes emotionales Gefühlskino zu verwandeln. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle DVD-Kritiken...

Details zu Harnoncourt, Nikolaus: Wir sind eine Entdeckergemeinschaft

Buch-Kritiken

Rückblick eines Erfolgreichen

Alice Harnoncourt, Ehefrau und langjährige musikalische Mitstreiterin ihres Mannes Nikolaus, schreibt im Vorwort diese Buches, das sie nach Harnoncourts Tod im vergangenen Jahr herausgegeben hat: Ihr Mann hat diese Erinnerungen auf Anregung eines Enkels rückblickend aufgezeichnet, um festzuhalten, wie der Concentus Musicus entstanden i... Weiter...


Weitere aktuelle Buch-Kritiken:

blättern

Alle Buch-Kritiken...

'Carmen' am Staatstheater Wiesbaden

Stierkampf auf der Bühne

Ein weiblicher ‚Picadore‘ reizt hoch zu Ross den Stier in der Arena. Elegant, beherrscht, erotisch wirken die Bewegungen, unerbittlich die Lanzenstöße. Sehr nah fokussiert die Kamera den Stier, seine klaffenden Wunden, seine verzweifelten Versuche, die Spieße mit den bunten Bändern abzuschütteln. Dann setzt... Weiter...


Weitere Kritiken aus Oper & Konzert:

blättern

Alle Veranstaltungskritiken...


Fritz Volbach:
Es waren zwei Königskinder op.21
(cpo)


Fritz Volbach:
Symphony No.33 in B minor- Mächtig, feierlich - lebhaft, bestimmt
(cpo)


Franz Reizenstein:
Serenade op. 29a in F- Allegro ma non troppo
(cpo)


Francesco Maria Veracini:
Sonata in F-Dur- Adagio
(ARS Produktion)

Christian Euler

Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

"Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"

Der in Kassel geborene Bratschist Christian Euler erhielt mit sieben Jahren erste Geigenstunden, erlernte das Klavierspiel, wechselte als Gymnasiast zur Bratsche und hatte mit seinem Schulorchester einen ersten Soloauftritt mit Georg Philipp Telemanns Bratschenkonzert. Von der Musikhochschule Köln kam Euler an die New Yorker Juilliard School und sp... [weiter]


Weitere Interviews:

  • Zum Interview mit Isabelle van Keulen... "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
    Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.
    (Miquel Cabruja, )
  • Zum Interview mit Folkwang Kammerorchester Essen... Mit Vollgas ins Haus des Teufels
    Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zum Interview mit 4442... Musik ohne Grenzen
    Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo
    (Michael Pitz-Grewenig, )
blättern

Alle Interviews...

Franz Liszt

Franz Liszt

Les Préludes

In seinen Weimarer Jahren schenkte Franz Liszt der Musikgeschichte eine neue Gattung, deren Ideal die Verschmelzung von Musik und Poesie ist: die Symphonische Dichtung. Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wirkte Liszt mit dieser Idee, die vor allem in Alexander Skrijabin und Richard Strauss ihre Vollender fand.

Weiter...


Weitere Meisterwerke:

blättern

Alle Meisterwerke...

Photo: Seen, Fotolia LLC

Was bedeutet noch gleich...

A cappella (alla cappella)?

Sie standen in der Konzertpause schon oft neben Experten, die sich über die Phrasierung des Solisten, die kontrapunktischen Fähigkeiten des Komponisten, den Tristanakkord oder Diminutionen unterhielten? Ab jetzt können Sie auch mitreden: Die klassik.com-Fachbegriffe führen Sie sicher durch den dichten Dschungel musikalischer Termini; von 'A capella' bis 'Zwischendominante'. Weiter...


Weitere Fachbegriffe:

blättern

Fachbegriffe von A-Z...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich