>
Freitag, 5. März 2021

Edlira Priftuli, Photo: Günsbach

Weitere aktuelle CD-Besprechungen:

  • Zur Plattenkritik... Bildgewaltige Erzählung: Schönbergs episches Oratorium ist in den Händen von Christian Thielemann und der Staatskapelle Dresden gut aufgehoben. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Plattenkritik... Ausflüge des Symphonikers: Sibelius, der Klavierkomponist, sollte nicht mit Sibelius, dem Symphoniker, verglichen werden. Einen gewissen Reiz haben seine hier von Eero Heinonen eingespielten Klavierwerke aber trotzdem. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Plattenkritik... Geschmackvoll: Mozart für Genießer Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Plattenkritik... 'Meine Liebe ist euer Tod': Eine fulminante Katharina Thalbach macht diese Einspielung von Bendas 'Medea'-Melodram zum Ereignis. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Details zu J.S.Bach: Das wohltemperierte Klavier, Buch II: Andras Schiff, Klavier

DVD-Kritiken

Auf polyphonen Wolken

In der Londoner Royal Albert Hall ist der Mitschnitt zweier Konzerte entstanden, in denen András Schiff Bachs gesamtes 'Wohltemperiertes Clavier' aufgeführt hat. Wie schon auf der ersten beider bei Naxos erschienenen DVDs (klassik.com berichtete) findet der Ungar auch hier sofort eine hoch konzentrierte, plastisch formulieren... Weiter...


Weitere aktuelle DVD-Kritiken:

  • Zur Plattenkritik... Ästhetisches Vergnügen: Dieser Londoner "Nussknacker" ist für die Weihnachtszeit eine solide Bank. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Plattenkritik... Swarovski-Genitalien auf der Suche nach der Hölle: Zum Offenbach-Jubiläum 2019 spielten die Salzburger Festspiele erstmals eine Offenbach-Operette und übertrugen die Regie Barrie Kosky. Leider gaben sie ihm keine Besetzung, mit der dieser ein Wunder hätte vollbringen können. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
  • Zur Plattenkritik... Aktionistischer 'Figaro': Die Stars der vorliegenden Amsterdamer Produktion von 'Le nozze di Figaro' sind die Sopranistinnen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle DVD-Kritiken...

Details zu Büning, Eleonore: Sprechen wir über Beethoven: Ein Musikverführer

Buch-Kritiken

Viel Spaß mit Beethoven

An Ludwig van Beethoven kommen Klassikfans momentan nicht vorbei. Der Komponist, der im Dezember 1770 das Licht der Welt erblickte, wird schon im Vorfeld seines 250. Geburtstags kräftig gefeiert. Mit Konzerten, Festivals, Diskussionen, Publikationen. Das Jubiläum ist ein Anlass, an ein Buch von Eleonore Büning zu erinnern, das ang... Weiter...


Weitere aktuelle Buch-Kritiken:

blättern

Alle Buch-Kritiken...

Peter Brooks Fassung in Bremerhaven

Überzeugendes Plädoyer für Carmen

Als Don José in zögerlichem Tonfall am Ende Carmen die Frage stellt, ob sie ihn liebe, antwortet diese mit Nein. Diese Absage ist nicht nur eine Konsequenz aus seinem Verhalten, in der Tat hatte er es mit einer solchen Vielzahl von konkurrierenden Liebhabern aufzunehmen, dass er nie eine faire Chance hatte. Da gibt es in Prosper Meri... Weiter...


Weitere Kritiken aus Oper & Konzert:

blättern

Alle Veranstaltungskritiken...


Johann Nepomuk David:
String Trio op.33 No.1
(cpo)


Johann Nepomuk David:
String Trio op.33 No.4
(cpo)


Georg Philipp Telemann:
Overture TWV 55:G1 in G major- Air en Minuet
(cpo)


Theodore Dubois:
Quintet in F major- Adagio non troppo
(cpo)

Edlira Priftuli

Edlira Priftuli hat den Straßburger Wilhelmerchor zur historisch informierten Aufführungspraxis geführt

"Musikalisch praktizierte Ökumene"

Seit 2013 arbeitet die römisch-katholisch getaufte Edlira Priftuli (40) mit ihren ostkirchlich-orthodoxen familiären Wurzeln als Leiterin des protestantischen Straßburger Wilhelmerchors. Mit dem seit 135 Jahren bestehenden Chor wendet sich die aus Albanien stammende Dirigentin vor allem der historisch informierten Aufführungspraxis barocker Kirchen... [weiter]


Weitere Interviews:

  • Zum Interview mit Liv Migdal... "Man spielt mit den Ohren!"
    Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.
    (Miquel Cabruja, )
  • Zum Interview mit Christian Euler... "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
    Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.
    (Miquel Cabruja, )
  • Zum Interview mit Isabelle van Keulen... "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
    Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.
    (Miquel Cabruja, )
blättern

Alle Interviews...

Franz Liszt

Franz Liszt

Les Préludes

In seinen Weimarer Jahren schenkte Franz Liszt der Musikgeschichte eine neue Gattung, deren Ideal die Verschmelzung von Musik und Poesie ist: die Symphonische Dichtung. Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wirkte Liszt mit dieser Idee, die vor allem in Alexander Skrijabin und Richard Strauss ihre Vollender fand.

Weiter...


Weitere Meisterwerke:

blättern

Alle Meisterwerke...

Photo: Seen, Fotolia LLC

Was bedeutet noch gleich...

A cappella (alla cappella)?

Sie standen in der Konzertpause schon oft neben Experten, die sich über die Phrasierung des Solisten, die kontrapunktischen Fähigkeiten des Komponisten, den Tristanakkord oder Diminutionen unterhielten? Ab jetzt können Sie auch mitreden: Die klassik.com-Fachbegriffe führen Sie sicher durch den dichten Dschungel musikalischer Termini; von 'A capella' bis 'Zwischendominante'. Weiter...


Weitere Fachbegriffe:

blättern

Fachbegriffe von A-Z...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich