>
Freitag, 13. Dezember 2019

Christian Euler, Photo: Wild und leise Details zu Mahler, Gustav: Symphony No.10: Lapland Chamber Orchestra, John Storgards

CD-Kritiken

Entschlackter Mahler

1918 gründete Arnold Schönberg in Wien den 'Verein für musikalische Privataufführungen'. Schönberg wollte Aufführungsmöglichkeiten für Werke zeitgenössischer Komponisten schaffen. Problematisch dabei war, dass umfangreiche Orchesterwerke für die vorliegenden instrumentalen Möglichkei... Weiter...


Weitere aktuelle CD-Besprechungen:

  • Zur Plattenkritik... Der faszinierende Klang des Horns: Richard Watkins präsentiert zusammen mit Julius Drake romantische Werke für Horn und Klavier. Weiter...
    (Michaela Schabel, )
  • Zur Plattenkritik... Lobgesang: Gordon Safari und BachWerkVokal wollen nichts Lexikalisches bieten: Bei Bachs Vokalmusik gibt es davon auf hohem und höchstem Niveau zweifellos genug. Stattdessen geht es um interessante, beziehungsreiche Programme mit Johann Sebastian Bach als Anker. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Plattenkritik... Zwei Seiten eines Cellokomponisten: Chiara Enderle weiß die Cellokammermusik Ernest Blochs erfolgreich zu erkunden. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Details zu Barber, Samuel: Vanessa: London Philharmonic Orchestra, The Glyndeboure Chorus, Kevin Lin

DVD-Kritiken

Eine Liebeserklärung

Genau das ist es, was Dirigent Jakub Hrůša, Regisseur Keith Warner und das Glyndebourner Ensemble mit Samuel Barbers 'Vanessa' liefern: eine Liebeserklärung an ein Werk, in dem Liebe tragisch zu kurz kommt, sie sogar eher mit Skepsis formuliert. Alle Beteiligten dieser Produktion vom August 2018 in Glyndebourne stehen zu... Weiter...


Weitere aktuelle DVD-Kritiken:

  • Zur Plattenkritik... Historisch emotional: Monteverdis Marienvesper ist vor allem ein Portfolio seiner Meisterschaft im weltlichen wie geistlichen Bereich und geeignet, vielfarbig in Szene gesetzt zu werden. Eliot Gardiner und seinen Musikern gelingt dies auch konzertant. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Plattenkritik... Züricher Opern-Triptychon: Diese Box liefert einen repräsentativen Querschnitt durch Jonas Kaufmanns frühe Jahre am Opernhaus Zürich. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
blättern

Alle DVD-Kritiken...

Details zu Töne befragen - ihr Sosein erkunden: Siegfried Thiele Werkeverzeichnis

Buch-Kritiken

Abseits modischer Trends

Das Siegfried-Thiele-Werkeverzeichnis (151 Werke auf 152 Seiten) im schmucken orangefarbenen Hardcover mit Porträtfoto ist im Verlag Klaus-Jürgen Kamprad erschienen. Zum Verlagsprofil zählt neben dem Schwerpunkt Musikwissenschaft und Musikforschung auch das innovative Label Querstand. Im Siegfried Thiele Werkeverzeichnis, abgek&uu... Weiter...


Weitere aktuelle Buch-Kritiken:

blättern

Alle Buch-Kritiken...

Uraufführung 'Orlando' an der Wiener Staatsoper

Absturz in die Banalität

Olga Neuwirth will kompromisslos sein. So beschreibt sie ihre Grundhaltung bei der Komposition ihres jüngsten Werkes 'Orlando', nicht Oper, nicht Musiktheater, sondern ‚Eine fiktive musikalische Biographie in 19 Bildern‘. Damit hat es die hochdekorierte Vorzeige-Komponistin Österreichs an die Wiener Staatsoper gesch... Weiter...


Weitere Kritiken aus Oper & Konzert:

blättern

Alle Veranstaltungskritiken...


Jean-Baptiste Loeillet:
Sonata V op.1 in C minor- Poco largo - Adagio - Andante
(cpo)


George Antheil:
Serenade No.1 for String Orchestra- Andante molto
(cpo)


Franz Schubert:
Winterreise op. 89, D 911- Irrlicht
(ARS Produktion)


Georg Friedrich Händel:
Brockes-Passion HWV 48- Chorus
(cpo)

Liv Migdal

Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

"Man spielt mit den Ohren!"

Liv Migdal ist eine zierliche Person mit wachem Gesichtsausdruck und nachdenklichen Augen. Wenn die junge Violinistin über Musik spricht, hellen sich ihre feinen Gesichtszüge auf und fangen an zu leuchten. Es besteht kein Zweifel daran, dass Liv Migdal für die Musik lebt. Doch Musik ist nicht das Einzige, was sie beschäftigt. Migdal denkt viel über... [weiter]


Weitere Interviews:

  • Zum Interview mit Christian Euler... "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
    Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.
    (Miquel Cabruja, )
  • Zum Interview mit Isabelle van Keulen... "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
    Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.
    (Miquel Cabruja, )
  • Zum Interview mit Folkwang Kammerorchester Essen... Mit Vollgas ins Haus des Teufels
    Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch
    (Elisabeth Deckers, )
blättern

Alle Interviews...

Franz Liszt

Franz Liszt

Les Préludes

In seinen Weimarer Jahren schenkte Franz Liszt der Musikgeschichte eine neue Gattung, deren Ideal die Verschmelzung von Musik und Poesie ist: die Symphonische Dichtung. Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wirkte Liszt mit dieser Idee, die vor allem in Alexander Skrijabin und Richard Strauss ihre Vollender fand.

Weiter...


Weitere Meisterwerke:

blättern

Alle Meisterwerke...

Photo: Seen, Fotolia LLC

Was bedeutet noch gleich...

A cappella (alla cappella)?

Sie standen in der Konzertpause schon oft neben Experten, die sich über die Phrasierung des Solisten, die kontrapunktischen Fähigkeiten des Komponisten, den Tristanakkord oder Diminutionen unterhielten? Ab jetzt können Sie auch mitreden: Die klassik.com-Fachbegriffe führen Sie sicher durch den dichten Dschungel musikalischer Termini; von 'A capella' bis 'Zwischendominante'. Weiter...


Weitere Fachbegriffe:

blättern

Fachbegriffe von A-Z...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Jean-Baptiste Loeillet: Sonata V op.1 in C minor - Poco largo - Adagio - Andante

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich