> > > Bach, Johann Sebastian: Lautentranskriptionen
Montag, 26. September 2016

Bach, Johann Sebastian - Lautentranskriptionen

Glasklare Linienführung - Bach auf der Laute


Label/Verlag: Linn Records
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Die Wiederveröffentlichung der Lautentranskriptionen Nigel Norths in einer Box ist absolut lohnenswert. North besticht hier durch technische Meisterschaft und ein untrügliches Gespür für Bachs Kontrapunktik. Einfach klasse.

Bearbeitungen fallen in (mindestens) zwei Kategorien: Solche, die, mit hohem künstlerischem Anspruch verfertigt, zusätzliche Potentiale eines Werkes eröffnen und solche, die einem Musikstück mehr nehmen als geben (etwa durch eine Simplifizierung der Struktur oder einer verring...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Dr. Tobias W. Pfleger:

  • Zur Kritik... Große Fußstapfen: Mit dieser Nachverfolgung von Nielsens Fußspuren hinterlässt das Ensemble Carion selbst große Fußstapfen. Es wäre zu wünschen, dass Nachahmer die Fährte aufnehmen. Weiter...
    (Dr. Tobias W. Pfleger, )
  • Zur Kritik... Wissend und fühlend: Auch die dritte Folge des Rachmaninoff-Zyklus von Dmitrij Kitajenko ist zugleich von hoher Spannkraft und gelöster Klangentfaltung bestimmt. Eine in allen Belangen so tiefenscharfe Lesart findet sich in unserer heutigen Interpretationskultur nur selten. Weiter...
    (Dr. Tobias W. Pfleger, )
  • Zur Kritik... Klangsinnlich und süßlich: Andrew Littons neuerliche Rachmaninoff-Lektüre greift idiomatische Ausdrucksmittel auf, neigt dabei aber zur Übertreibung. Das verleiht dieser grandiosen Sinfonie eine sentimentale, überzuckerte Note. Weiter...
    (Dr. Tobias W. Pfleger, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Tobias W. Pfleger...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Ernste Diktion: Ein Album nur mit Klaviersonaten in Moll von Joseph Haydn: Bernd Glemser sucht nicht den feinen Humoristen, auch nicht den geläufig-galanten Virtuosen in der Scarlatti-Nachfolge, sondern spürt offenbar der Romantik bei Haydn voraus. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Liebe aus dem Kühlschrank: Eine witzige, bunte und phantasievolle Glyndebourner Produktion von Rameaus selten gespielter Oper, die aber die Längen des Werkes und die Schwächen des Plots nicht ganz überwinden kann. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
  • Zur Kritik... Kraftvolle Opernrarität: Hörenswerter Mitschnitt von Zdenek Fibichs in Deutschland erstmals 2015 gespielter Oper 'Die Braut von Messina' mit einem gut disponierten, stimmigen Solistenensemble unter dem kraftvollen Dirigat von Kimbo Ishii. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2016) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (3/2016) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Manuel de Falla: Three Spanish Classics - Danza Española No. 1 (La Vida Breve)

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Beethoventrio Bonn im Portrait "Als hätte es klassische Komponisten in Russland nicht gegeben…"
Das Trio Beethoven Bonn über seinen neuen Pianisten Jinsang Lee, aktuelle Projekte und anstehende CD-Aufnahmen

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich