> > > Händel, Georg Friedrich: Acis & Galatea HWV 49a
Dienstag, 9. Februar 2016

Händel, Georg Friedrich - Acis & Galatea HWV 49a

Drama statt Idylle


Label/Verlag: Linn Records
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Überzeugend frische und dramatische Alternative zu Gardiners oder Christies Interpretation.

Wieder einmal ist John Butt, dessen Einspielungen vom 'Messias' und der 'Matthäuspassion' oft gerühmt worden ist, eine ganz hervorragende Einspielung gelungen. Dieses Mal hat er sich Händels 'Acis and Galatea‘ angenommen. Von den verschiedenen Fassungen, die von dieser Pastor...

Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, bitte zunächst einloggen. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Prof. Dr. Michael Bordt:

  • Zur Kritik... Vivaldi aus der Stille?: Vier Konzerte Vivaldis in einer Version für Blockflöte werden mit Klangwelten des japanischen Komponisten Toshio Hosokawa in Beziehung gebracht. Interessante Idee – mehr leider nicht. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
  • Zur Kritik... Ganz allerliebst: Ansprechend musizierte Kammeroper des frühen Georg Friedrich Händel, bei der die Solisten allerdings nicht in jeder Hinsicht überzeugen. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
  • Zur Kritik... Multikulturelles vom jungen Händel: Sehr fein musizierte Kammerduette und -terzette vom frühen Händel, bei denen italienischer Melodienreichtum auf deutschen Kontrapunkt trifft. Weiter...
    (Prof. Dr. Michael Bordt, )
blättern

Alle Kritiken von Prof. Dr. Michael Bordt...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Balsamisch und beschwingt: Das Schaffen von Gottfried August Homilius wird in den letzten Jahren verstärkt ins Bewusstsein gerufen. Wenn dies so fabelhaft geschieht wie in dieser Aufnahme seines 'Messias' ist unbedingt zu begrüßen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Barocke Gepflogenheiten reanimiert: Alina Ibragimova und das Ensemble Arcangelo lassen dank reizvoller Werkauswahl Bachsche Solokonzerte zum neuen Hörerlebnis werden. Die kammermusikalisch orientierte Herangehensweise konfrontiert das Ohr mit erfrischend Ungewohntem. Weiter...
    (Elisa Ringendahl, )
  • Zur Kritik... Mächtiges Klangerlebnis: Roman Summereders Interpretation der Orgelwerke von Paul Hindemith öffnet den Zugang zu einer reichhaltigen Klangwelt und verdient hohe Anerkennung. Weiter...
    (Ibrahim-Kaan Cevahir, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Int. Mozartwettbewerb Salzburg 2016

Anzeige

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (1/2016) herunterladen (2132 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2016) herunterladen (2209 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Tage exquisiter Musik Oberstdorf im Portrait Ein Refugium für die Kunst in malerischer Landschaft
Die Tage exquisiter Musik in Oberstdorf feiern Premiere

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich