> > > Moe, Ole Henrik: Ciaccona fr Violine Solo
Dienstag, 7. Juli 2015

Moe, Ole Henrik - Ciaccona fr Violine Solo

Experimentelle Klänge, auf die Spitze getrieben


Label/Verlag: RuneGrammofon
Detailinformationen zur Platte


Der Norweger Ole-Henrik Moe definiert in seinen Soloviolinstcken die Mglichkeiten des Instruments neu und schreibt eine klanglich hochgradig experimentelle Musik, die sicherlich nicht jedem gefallen wird.

Was steht zu erwarten, wenn man eine Produktion mit neuer Violinmusik vor sich liegen hat? Noch bevor man den Tonträger erwartungsvoll ins Abspielgerät legen kann, steht die Auseinandersetzung mit der Verpackung bevor. Ole-Henrik Moe heißt der Komponist, dessen Schaffen die bei ru...

Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, bitte zunächst einloggen. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Dr. Stefan Drees:

  • Zur Plattenkritik... Problematische Fortsetzung: Nach gut zehn Jahren erscheint der etwas enttuschende zweite Teil der Gesamteinspielung von Hans Werner Henzes Violinkonzerten mit dem Geiger Peter Sheppard Skrved. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Plattenkritik... Opulentes Theaterspektakel: Unter der Regie von Ccile Roussat und Julien Lubek liefern Vincent Dumestre und das Ensemble Le Pome Harmonique eine betrende Version von Henry Purcells 'Dido & Aenaes' ab. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Plattenkritik... Fr Neugierige: Eine Produktion mit dem Kesselberg Ensemble widmet sich der Musik des Genfer Komponisten Gaspard Fritz. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Stefan Drees...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Plattenkritik... Problematische Fortsetzung: Nach gut zehn Jahren erscheint der etwas enttuschende zweite Teil der Gesamteinspielung von Hans Werner Henzes Violinkonzerten mit dem Geiger Peter Sheppard Skrved. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Plattenkritik... Wie Dresden Feste feiert: Festliche Musik, 3000 Besucher: Kammermusik. In einer Kirche unmglich? Doch! Eindrucksvoll zeigt das Dresdner Trompeten Consort und Kreuzorganist Holger Gehring, was in der Kreuzkirche zu Dresden mglich ist. Weiter...
    (Robert Pfretzschner, )
  • Zur Plattenkritik... Feiner Ton: Matthias Jung und das Schsische Vocalensemble setzen ihre Erkundungen in interessanten Grnden fort, dieses Mal im wenig bekannten Chorrepertoire der zweiten Hlfte des 18. Jahrhunderts, auf den Spuren Johann Adam Hillers. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Mozart II

Anzeige

Magazine zum Downloaden

harmonie mundi magazin (6/2015) herunterladen (2361 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2015) herunterladen (2823 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Theodore Gouvy: Symphony No. 2 op. 12 in F major - IV. Finale. Allegro con fuoco

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Frhling der Knste im Frstentum
Das Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo bringt Ungewohntes zusammen.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich