> > > Moe, Ole Henrik: Ciaccona fr Violine Solo
Sonntag, 2. August 2015

Moe, Ole Henrik - Ciaccona fr Violine Solo

Experimentelle Klänge, auf die Spitze getrieben


Label/Verlag: RuneGrammofon
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Der Norweger Ole-Henrik Moe definiert in seinen Soloviolinstcken die Mglichkeiten des Instruments neu und schreibt eine klanglich hochgradig experimentelle Musik, die sicherlich nicht jedem gefallen wird.

Was steht zu erwarten, wenn man eine Produktion mit neuer Violinmusik vor sich liegen hat? Noch bevor man den Tonträger erwartungsvoll ins Abspielgerät legen kann, steht die Auseinandersetzung mit der Verpackung bevor. Ole-Henrik Moe heißt der Komponist, dessen Schaffen die bei ru...

Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, bitte zunächst einloggen. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Dr. Stefan Drees:

  • Zur Kritik... Barocker Sonatenschatz: Antonio Caldaras Triosonaten erweisen sich in dieser Aufnahme mit Amandine Beyer und Leila Schayegh als Perlen barocker Kammermusik. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Sinfonische Dichtung und Konzert: Eine neue Produktion mit dem Klner Grzenich-Orchester unter Markus Stenz und dem Geiger Kolja Blacher verhilft zwei selten gespielten Werken Arnold Schnbergs zu ihrem Recht. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Poet der akustischen Phnomene: Das Trio Nexus widmet sich vier Arbeiten von Alvin Lucier und schafft dabei ein in sich abgerundetes Hrabenteuer. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Stefan Drees...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Vielfltig und berraschend: Rameaus 'Dardanus' in der spteren Fassung von 1744 wird von Raphal Pichon, dem Ensemble Pygmalion und einer Schar erlesener Sngerinnen und Snger frisch und lebendig musiziert. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Zweite Schule: Das Quatuor Danel macht seinem Ruf, exzellente Anwlte fr Sperriges zu sein, alle Ehre und lsst die Streichquartett-Beitrge der zeitgenssischen englischen Komponisten vor Intensitt vibrieren. Weiter...
    (Dr. Jrgen Schaarwchter, )
  • Zur Kritik... Unwirkliche Lichtspiegelungen: Isaac Karabtchevsky bringt in der Villa-Lobos-Reihe des Labels Naxos die Sinfonie Nr. 12 des Komponisten heraus. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (7/2015) herunterladen (1522 KByte) Class aktuell (2/2015) herunterladen (3100 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Richard Walthew: A Short Quintet in E flat - Allegro amabile - Lento con moto - Allegro ma non troppo

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Klavierduo Silver-Garburg im Portrait "Uns zuzuhren, ist wie eine Liebesgeschichte"
Ein perfekt eingespieltes Team musikalisch und privat: das Klavierduo Gil Garburg und Sivan Silver

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich