> > > Empfehlungen der Redaktion
Dienstag, 29. Juli 2014

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Empfehlungen der Redaktion

Aus der Vielzahl der uns erreichenden Neuerscheinungen wählen unsere Autoren jeden Monat die spektakulärsten Einspielungen aus. Die folgenden CD-/DVD-Titel und Schallplatten möchten wir Ihnen deshalb ganz besonders ans Herz legen; sie alle haben unsere Auszeichnung 'Empfohlen von klassik.com' erhalten.


  • Zur Plattenkritik... Tonschnheit und lyrische Melancholie: Alexei und Leonid Ogrintchouk berzeugen mit fnf erstklassigen (und erstklassig gespielten) Werken fr Oboe und Klavier von Paul Hindemith bis Antal Dorati. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 26.07.2014)
  • Zur Plattenkritik... I-Tpfelchen: Der Abschluss des Tschaikowsky-Zyklus von Dmitrij Kitajenko und dem Grzenich-Orchester reiht sich in seiner hohen Qualitt nicht nur in die Serie ein, sondern bietet mit der rekonstruierten Sinfonie Es-Dur eine Raritt. Weiter...
    (Florian Schreiner, 24.07.2014)
  • Zur Plattenkritik... Unerhrter Strawinsky: Francois-Xavier Roth versucht mit seinem Orchester Les Sicles den Klang von Strawinskys epochalem Werk zur Zeit der Urauffhrung zu rekonstruieren und erreicht dabei wahrhaft Grandioses. Weiter...
    (Daniel Eberhard, 17.07.2014)
  • Zur Plattenkritik... Dramatik und Detail: Kristian Bezuidenhout brilliert mit Mozarts Klaviermusik. Weiter...
    (Dennis Roth, 15.07.2014)
  • Zur Plattenkritik... Eine Wucht: Michael Tilson Thomas erfindet mit dem San Francisco Symphony Orchestra und handverlesenen Solisten die 'West Side Story' neu. Weiter...
    (Andreas Falentin, 12.07.2014)
  • Zur Plattenkritik... Das unbekannte Meisterwerk: Ein unterschtztes Meisterwerk Respighis, meisterlich dargeboten. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, 09.07.2014)
  • Zur Plattenkritik... Auergewhnliche Einspielung: Das Trio Zimmermann legt seine dritte Einspielung mit Kompositionen aus dem klassischen Repertoire vor. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, 07.07.2014)
  • Zur Plattenkritik... Das Beste zum Schluss: Perfektion kann unheimlich steril sein muss sie aber nicht! Das beste Beispiel liefert hierfr die bulgarische Sopranistin Krassimira Stoyanova, die mit ihrem neuen Verdi-Album den Verffentlichungen zum letztjhrigen Jubilum die spte Krone aufsetzt. Weiter...
    (Benjamin Knzel, 03.07.2014)
  • Zur Plattenkritik... Noble Romantik: Geistliche Musik aus der Feder Heinrich von Herzogenbergs: wunderbar gesungen vom ensemble cantissimo und Markus Utz. Ein starkes Pldoyer fr den Brahms-Zeitgenossen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 30.06.2014)
  • Zur Plattenkritik... Groartige Interpretation eines einzigartigen Werks: Vielleicht ist es die tausendste Einspielung von Vivaldis 'Vier Jahreszeiten', doch das Orchestra of the Age of Enlightenment prsentiert die Violinkonzerte in einer wahrlich bestechenden Interpretation. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, 28.06.2014)
  • Zur Plattenkritik... Die muss man haben!: Diese groartige, kaum hoch genug zu lobende Einspielung der Streichquartette von Mieczyslaw Weinberg gibt dem Weinberg-Biographen David Fanning Recht: " auf lange Sicht berlebt nur Musik von innerer Strke und berzeugung, Musik wie die Weinbergs." Weiter...
    (Christian Starke, 24.06.2014)


Weitere -Besprechungen:
(  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 152  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (6/2014) herunterladen (1266 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (6 2014) herunterladen (3035 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Schubert: Adrast - Arie des Adrast

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Paolo Carignani im Portrait "Bei Verdi kann man den Bhnenstaub riechen"
Von der Rockorgel in den Orchestergraben - das Feuer des italienischen Dirigenten Paolo Carignani lodert auf verschiedenen Gebieten

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich