> > > Empfehlungen der Redaktion
Sonntag, 7. Februar 2016

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Empfehlungen der Redaktion

Aus der Vielzahl der uns erreichenden Neuerscheinungen wählen unsere Autoren jeden Monat die spektakulärsten Einspielungen aus. Die folgenden CD-/DVD-Titel und Schallplatten möchten wir Ihnen deshalb ganz besonders ans Herz legen; sie alle haben unsere Auszeichnung 'Empfohlen von klassik.com' erhalten.


  • Zur Kritik... Französisch verzaubert: Diese Poulenc-Einspielung präsentiert Kammermusikwerke in all ihrer Ausdrucksvielfalt. Man kann diese Musik nicht facettenreicher spielen. Weiter...
    (Marina Brunner, )
  • Zur Kritik... Seitenblick des Symphonikers: Wer die Pianistin Sonja Fräki bisher noch nicht kannte, sollte sich ihren Namen merken. Auf dieser CD widmet sie sich höchst erfolgreich dem Klavierwerk Kalevi Ahos. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... So klingt Russisch!: Unbekannte russische Perlen zum Klingen gebracht. Weiter...
    (Christian Starke, )
  • Zur Kritik... Eigene Wege: Die Streichquartette von Ernst Wilhelm Wolf sind unbedingt wert, entdeckt und gehört zu werden - zumal in einer so fulminanten Deutung, wie sie hier zu erleben ist. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Frühling für die Ohren: Stefen Temmingh und Dorothee Mields spüren mit Neugier den unterschiedlichen Vogelstimmen und deren Bedeutungen in der europäischen Barockmusik nach. Was für ein buntes Gezwitscher, bei dem einem Ohr und Herz aufgehen. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Ein würdiger Auftakt: Der Startschuss zu einer Kuhnau-Reihe bei cpo könnte fulminanter gar nicht ausfallen: tadellose Umsetzung großartiger Musik durch das Ensemble Opella Musica mit Unterstützung der Camerata Lipsiensis. Weiter...
    (Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Freiheit zur Schönheit: Da jubilieren Kuckuck und Nachtigall: Lorenzo Ghielmi und sein Ensemble La Divina Armonia lassen ihrer Aufnahme der Orgelkonzerte Opus 4 von Georg Friedrich Händels ein fast noch schöneres Second Set an Concerti folgen. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Vollblut-Mozart-Heroine: Dorothea Röschmanns zweites Soloalbum bei Sony ist etwas wirklich Besonderes, das dringend gehört werden sollte. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Meisterlich leuchtend: In Orfeos Serie Bayreuther Festspiele Live folgt die nächste gut restaurierte 'Meistersinger'-Veröffentlichung, die unter dem Dirigat von Knappertsbusch musikalisch bis heute Maßstäbe setzt. Weiter...
    (Daniel Eberhard, )
  • Zur Kritik... Plastische Copland-Lektüre: Unter Leitung von Andrew Litton läuft die Colorado Symphony bei der Interpretation von Werken Aaron Coplands zur Höchstform auf. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Überzeugungstäter: Wer mehr über schwedische Musik wissen möchte, kommt um die zweite Folge der Larsson-Reihe von cpo nicht herum: glänzende Musik glänzend vorgetragen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )


Weitere -Besprechungen:
(  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 167  )   Vorwärts

Int. Mozartwettbewerb Salzburg 2016

Anzeige

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (1/2016) herunterladen (2132 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2016) herunterladen (2209 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Robert Fuchs: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 37 - Grazioso, ma molto lento, quasi adagio

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Duo GromesRiem im Portrait "Wir wollen den Menschen wundervolle Augenblicke schenken"
Barrieren abbauen, Neugier wecken, Klassik "salonfähig" machen: Um dies zu erreichen, haben die Cellistin Raphaela Gromes und der Pianist Julian Riem einen Kurzfilm über ihren ganz persönlichen Künstler-Alptraum gedreht.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich

Bach und Kollegen (Berlin)