> > > Purcell, Henry: Fantazias & In Nomines
Sonntag, 21. Dezember 2014

Purcell, Henry - Fantazias & In Nomines

Kunstfertigkeit und Eigensinn


Label/Verlag: Agogique
Detailinformationen zur Platte


Henry Purcell mit einer interessanten Werksammlung vom Beginn seiner kompositorischen Karriere. Und doch zeigt sie ihn in der Vielzahl seiner Facetten - auch dank der vorzglichen Interpretation durch Bruno Cocsets Les Basses Runies.

Henry Purcell (1659-1695) ist als kompositorische Größe unumstritten, steht in Deutschland allerdings weniger im Fokus als im angelsächsischen Kontext. Dabei ist er doch ein frischer Neuerer – in musikdramatischer Sphäre ebenso wie in seinen innovativen Sonaten oder wei...

Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, bitte zunächst einloggen. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:







Weitere CD-Besprechungen von Dr. Matthias Lange:

  • Zur Plattenkritik... Groer Wurf: Orgelmusik von Michael Praetorius und etlichen weiteren Komponisten des norddeutschen Orgelbarock, rundum berzeugend gespielt von Friedhelm Flamme auf einer faszinierenden Orgel. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 16.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Trauergabe: Die Kthener Trauermusik von Johann Sebastian Bach, schlssig rekonstruiert und sehr delikat geboten von Raphal Pichon und seinem Ensemble Pygmalion. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 15.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Meister der lyra viol: Einige Stze von Tobias Hume mit Einfhlung und interpretatorischer Kompetenz gespielt von Bruno Cocsets Ensemble Les Basses Runies. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 13.12.2014)
blättern

Alle Kritiken von Dr. Matthias Lange...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Plattenkritik... Dinner for Mozart: Der 90-jhrige Menahem Pressler bittet in Zusammenarbeit mit Paavo Jrvi das Publikum zu einem charmanten Mozart-Men. Weiter...
    (Daniel Eberhard, 20.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Mexikanischer Vater: Sieht man einmal von dem Booklet ab, ist diese Produktion mit Werken des mexikanischen "Nationalkomponisten" Manuel Maria Ponce eine Bereicherung. Weiter...
    (Dr. Jrgen Schaarwchter, 20.12.2014)
  • Zur Plattenkritik... Eher perkussiv als lyrisch: Vom interpretatorischen Zugang her etwas einseitig, doch technisch und klanglich einwandfrei: Das Quartetto Avos hat die beiden Klavierquartette von Camille Saint-Sans eingespielt. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, 19.12.2014)
blättern

Alle CD-Kritiken...

Denkmalrtsel

Anzeige

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (11/2014) herunterladen (2900 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (9/2014) herunterladen (3160 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Anette Maiburg im Portrait "Ich hole mir die Welt an den Niederrhein"
Anette Maiburg, Querfltistin und Knstlerische Leiterin des Niederrhein Musikfestivals, ber das zehnjhrige Jubilum des Musikfestes

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich