> > > Telemann, Georg Philipp: Arien aus der Oper
Montag, 6. Juli 2015

Telemann, Georg Philipp - Arien aus der Oper

Geflliger Telemann


Label/Verlag: Sony Classical
Detailinformationen zur Platte


Eine auf Sicherheit bauende Interpretation trifft mit nicht sehr herausragenden Arien zusammen. Das Ergebnis ist gefllig, aber leider nicht packend.

Georg Philipp Telemann hinterließ ein gewaltiges Œuvre mit über 3600 Kompositionen. Er komponierte schnell und viel und war in der Lage, diverse Stile zu bedienen. Französische Tanzsätze flossen ebenso aus seiner Feder wie italienisch angehauchte Sonaten und Konzerte. U...

Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, bitte zunächst einloggen. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Silke Meier-Knzel:

  • Zur Plattenkritik... Solide: Hier liegt ein Mitschnitt der 'Ariadne auf Naxos' aus der Oper Frankfurt vor. Zu hren sind groe Stimmen, aber im Gedchtnis bleibt der Abend wohl aufgrund der musikalischen Grobmotorik. Weiter...
    (Silke Meier-Knzel, )
  • Zur Plattenkritik... Eine Naturgewalt: Zehn CDs mit Aufnahmen aus den Jahren 1950 bis 1958 belegen die hohe Kunst von Martha Mdl. Kundry, Isolde, Lady Macbeth, Leonore: Sie alle sind zu hren und bieten einen wunderbaren Einblick in das Wirken einer Ausnahmesngerin. Weiter...
    (Silke Meier-Knzel, )
  • Zur Plattenkritik... Ambitioniertes Konzeptalbum: Die junge Sopranistin Caroline MacPhie prsentiert sich mit einer ungewhnlichen Auswahl von Liedern. Strauss, Koechlin, Poulenc, Wolf sind nur der Grundstein dieser etwas verkopften Programmzusammenstellung. Weiter...
    (Silke Meier-Knzel, )
blättern

Alle Kritiken von Silke Meier-Knzel...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Plattenkritik... Feiner Ton: Matthias Jung und das Schsische Vocalensemble setzen ihre Erkundungen in interessanten Grnden fort, dieses Mal im wenig bekannten Chorrepertoire der zweiten Hlfte des 18. Jahrhunderts, auf den Spuren Johann Adam Hillers. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Plattenkritik... Versptetes Geburtstagsgeschenk: Nicholas Daniel sichert sich mit dieser fulminanten Einspielung der Oboenkonzerte von Ralph Vaughan Williams und James MacMillan einen Platz im Olymp britischer Oboentradition. Weiter...
    (Dr. Jrgen Schaarwchter, )
  • Zur Plattenkritik... Feuriger Teufelsgeiger: Dieser 'Paganini' kann sich hren lassen und sich selbstbewusst an die Seite lterer Aufnahmen stellen. Weiter...
    (Benjamin Knzel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Mozart II

Anzeige

Magazine zum Downloaden

harmonie mundi magazin (6/2015) herunterladen (2361 KByte) Class aktuell (2/2015) herunterladen (3100 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Erik Schumann im Portrait "Musik ist mein Lebensinhalt"
Der Geiger Erik Schumann ber seine neue CD, Johannes Brahms, Kammermusik, das Aufwachsen in einer Musikerfamilie, das Internet und Musik als therapeutisches Mittel.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich