> > > Vivaldi, Antonio: Kantaten RV. 660, 664, 678 & 679
Dienstag, 24. Mai 2016

Vivaldi, Antonio - Kantaten RV. 660, 664, 678 & 679

Vivaldi aus Norwegen


Label/Verlag: 2 L
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Norwegischer Vivaldi: Kantaten und Konzerte mit der Sopranistin Tone Wik und dem Ensemble ?Barokkanerne?.

Sich dem vielgestaltigen Werk Antonio Vivaldis zu widmen, bedarf keines äußeren Anlasses. Jedes Jahr ist Vivaldi-Jahr. Und auch wenn skeptische Geister es angesichts der unüberschaubar großen Diskographie des beliebten Italieners kaum glauben mögen – es gibt in je...

Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, bitte zunächst einloggen. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Dr. Matthias Lange:

  • Zur Kritik... Inspirierter Eigensinn: Richard Egarr setzt die Reihe seiner hochgelobten Bach-Einspielungen auf ebendiesem Niveau fort. Das klingt individuell, gelegentlich auch eigensinnig – vor allem absolut überlegen, erfrischend und eindringlich. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Kantaten-Kunst: Es ist immer schön, einen Blick auf das bemerkenswert verschiedene Kantatenschaffen am Beginn des 18. Jahrhunderts zu bekommen. Die Platte zeigt: Nicht nur Bach, auch seine Vorgänger und Zeitgenossen bewegten sich auf hervorragendem Niveau. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Ambition mit Klangsinn: Martin Smolka schreibt ästhetisch anspruchsvolle, gedanklich wie klanglich ambitionierte Musik. Eine Musik, die nur ganz wenigen Ensembles überhaupt zugänglich ist: Das SWR Vokalensemble gehört ganz eindeutig an führender Position dazu. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Matthias Lange...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Auf dem Prüfstein: Die musikalischen 'Statements' des spanischen Ensembles Cuarteto Quiroga durchmessen einen weiten Raum kammermusikalischer Extraklasse. Weiter...
    (Jasemin Khaleli, )
  • Zur Kritik... Ein großer Musikdramatiker: Viktor Kalabis verstand es wie kaum ein anderer Zeitgenosse, Beklemmung und Resignation in Zeiten des Kalten Krieges differenziert, virtuos und hochdramatisch in Musik zu fassen. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Dvorak und Prokofjew werden zum Ohrenschmaus: In der mitreißend intensiven Einspielung das Landesjugendorchesters Baden-Württemberg unter Christoph Wynekens werden die beiden Sinofnien ausdrucksstark musiziert. Weiter...
    (Dirk Weber, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (5/2016) herunterladen (1483 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (5/2016) herunterladen (3112 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Mahler in Monte-Carlo
Das Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo wartet mit illustren Künstlern auf.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich