> > > CDs, SACDs > Sortiert nach Datum
Dienstag, 31. Mrz 2015

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Aktuelle Kritiken und Nutzermeinungen

Ausfhrliche Besprechungen der Redaktion enthalten eine Bewertung fr Interpretation, Klangqualitt und Repertoirewert. Die übrigen Beiträge spiegeln die Meinungen der klassik.com Nutzer wider.


  • Zur Plattenkritik... Bhnenwechsel: Das Ensemble Nu:n beleuchtet mittelalterliche Estampien mit improvisatorischen Mitteln der Gegenwart. Das Ergebnis ist kurzweilig, aber zwischendurch wnscht man sich auch mal ein wenig ruppigere Klnge. Weiter...
    (Constantin Stimmer, 31.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Besonatungen: Rund 30 Sonaten hat Paul Hindemith fr die unterschiedlichen Orchesterinstrumente komponiert. Fnf davon sind hier vertreten: trocken, humorvoll und sprde. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 31.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Richtiger Schlssel: Die zweite Folge von Sakari Oramos Gesamteinspielung der Nielsen-Sinfonien ist wesentlich besser gelungen als die erste, insbesondere was die Erste Sinfonie betrifft. Weiter...
    (Florian Schreiner, 30.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Schreitend und springend, der Chor der Jungfrauen: Wenn Byrds, John Bulls und Gibbons' Musik zu Ehren des kniglichen Hochzeitspaares in einem Jahrhundertdruck zusammentreffen und Catalina Vicens sie auf Instrumenten der Zeit bzw. deren Nachbauten darstellt, darf man mit den Ohren schlackern. Weiter...
    (Constantin Stimmer, 30.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Vielfalt als Prinzip: Eine Portrt-CD weist den Komponisten Luis Codera Puzo als einen Knstler aus, dessen Musik auf der Lust am Experimentieren und Fabulieren grndet. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, 29.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Klang-Kaleidoskop: Die vorliegende Aufnahme hat hohen Widererkennungswert, nicht nur aufgrund der spannenden Repertoirebereicherung fr Holzblserquartett, sondern auch wegen der auerordentlich hohen Klangkultur des Ensembles. Weiter...
    (Marion Beyer, 29.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Exzellente Einspielung: Antje Weithaas wagt sich an eine Kombination von Johann Sebastian Bachs 'Sonaten und Partiten' und Eugne Ysaes 'Sonates pour violon seul' und berzeugt dabei auf ganzer Linie. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, 28.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Ausnahmewerke: Die Zusammenstellung der vorliegenden Werke von Saint-Sans unterstreicht die Ausnahmestellung des franzsischen Komponisten in der Musikgeschichte um die Jahrhundertwende. Weiter...
    (Marion Beyer, 27.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Endlich geht es weiter: Lange mussten wir warten! Jetzt geht die Gesamteinspielung von Boccherinis Streichquintetten bei Brilliant Classics endlich weiter. Weiter...
    (Christian Starke, 27.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Leipziger Jugend: Und doch schon in erstaunlicher Reife: Musik von Telemann, Graupner und Heinichen in einer hochklassigen Interpretation von Larpa festante und Rien Voskuilen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, 26.03.2015)
  • Zur Plattenkritik... Fragile Klanggewebe: Eine Portrt-CD stellt den Komponisten Simone Movio als Konstrukteur feiner instrumentaler Klangverlufe vor. Weiter...
    (Dr. Stefan Drees, 26.03.2015)


Weitere CD-Besprechungen:
(  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 15  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

harmonia mundi magazin (3/2015) herunterladen (2249 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (3/2015) herunterladen (2709 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Joseph Joachim Raff: String Quintet No. 3 op. 136 in E minor - III. Andante con moto

Radio starten

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Reinhard Knoll im Portrait "Alle Kinder sind musikalisch"
Reinhard Knoll, der Vater des Neusser Sing-Projektes JeKi-Sti, wei, welche positiven Effekte das Musikmachen auf Kinder hat - und strebt die Ausweitung von JEKI auf ganz NRW an.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich