> > > Bücher und Noten > Sortiert nach Datum
Samstag, 21. Januar 2017

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Aktuelle Kritiken und Nutzermeinungen

Ausführliche Besprechungen der Redaktion enthalten eine Bewertung für Interpretation, Klangqualität und Repertoirewert. Die übrigen Beiträge spiegeln die Meinungen der klassik.com Nutzer wider.


  • Zur Kritik... Unerwartete Kombination: Hérolds 'Le Pré aux Clercs' liegt nun endlich auf Tonträger vor. Die Edition ist vorbildlich, die musikalische Umsetzung lässt kaum Wünsche offen. Die Veröffentlichung leuchtet einen musikgeschichtlichen Bereich aus, der noh viel zu wenig bekannt ist. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Portrait mit Herz: Die Starklarinettistin Sabine Meyer hat der Autorin offen über ihr Leben, über die Schwierigkeiten im Beruf und über ihr geliebtes Instrument, seine Technik und Tücken erzählt. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zur Kritik... Epische Dirigentenfantasien: Der Schweizer Autor Martin Geiser hat einen voluminösen Dirigenten-Roman geschrieben und über die Berliner Self-publishing-Plattform epubli veröffentlicht. Das Buch und auch der Publikationsweg verdienen Interesse! Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Du holde Kunst ...: Frido Mann spannt in seinem Essay 'An die Musik' einen großen historischen Bogen – heraus kommt eine Mischung zwischen persönlichem Essay und musikgeschichtlichem Entwurf Weiter...
    (Gero Schreier, )
  • Zur Kritik... Doyen des modernen Violinspiels: Kathinka Rebling hat eine lohnenswerte und in jeder Hinsicht voluminöse 'Hohe Schule des Fingersatzes' von Carl Flesch vor. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
  • Zur Kritik... Alles Tango: Gustavo Beytelmann hat im zweiten Band der Tango-Reihe sieben Stücke in ansprechenden Bearbeitungen zusammengestellt. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Anregende Lektüre: Martin Geck betrachtet Beethovens Sinfonien aus ungewohnten Blickwinkeln und liefert dabei allerlei Denkanstöße. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Schumann für Fortgeschrittene: Dieser opulent ausgestattete Schumann-Forschungsbericht ist für jeden, der mit Leben und Werk des Tondichters (und der wissenschaftlichen Literatur) schon ein Stück weit vertraut ist, unbedingt empfehlenswert. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Cinderella aus den Südstaaten: Jessye Normans Autobiographie ist eine interessante Ergänzung zu ihren Aufnahmen. Ihre Lebensschilderung bleibt aber doch eher an der Oberfläche. Weiter...
    (Midou Grossmann, )
  • Zur Kritik... Kurzweilig, unterhaltsam und anregend: Thomas Forrest Kelly führt, durchaus mit individuellen Schwerpunkten und eigenen Positionen, in das Gebiet der sogenannten Alten Musik ein. Weiter...
    (Marion Beyer, )
  • Zur Kritik... Umfassendes Verdi-Kompendium: Die Neuauflage des "Verdi-Handbuchs" bietet einen aktualisierten Überblick über das Schaffen des Opernkomponisten und dessen kulturgeschichtliche Bedingungen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )


Weitere Buch-Besprechungen:
(  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   ... 15  )   Vorwärts

Neue Stimmen

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2016) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Vieuxtemps: Cellokonzert Nr. 1 op. 46 a-Moll - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich